Den eigenen Erfolg erkennen

Selbsterkenntnis ist der Schlüssel, um wirklich erfolgreich zu sein

Cover Was wirklich zählt im Leben (lifePR) ( Murnau a. Staffelsee, )
"Was wirklich zählt im Leben" von Kathrin Emely Springer zeigt Schritt für Schritt, wie man seine Stärken erkennt und welche Faktoren Erfolge verhindern. Dazu gehören der Mangel an Selbstreflexion, aber auch schädliche Glaubenssätze oder die Erwartungen des persönlichen Umfelds.

Besser, höher, weiter, mehr ...

Erfolg bemisst sich in der heutigen Gesellschaft noch immer nach Status, Ansehen, Macht und Geld. Mehr von alldem bedeutet für viele mehr Erfolg und ist deshalb höchst erstrebenswert. Glück heißt in diesem Zusammenhang also, im direkten Vergleich mit der Konkurrenz mehr vorweisen zu können. Diese Denkweise führt aber nicht nur zu hässlichen Konkurrenzkämpfen, die auf Dauer niemand gewinnen kann; sie lässt es außerdem zu, nur das als Erfolg zu werten, was in diese enge Definition passt.
In ihrem neuen Buch stellt die Psychologin und Personaltrainerin Kathrin Emely Springer dagegen die Frage: "Was wirklich zählt im Leben"? Erfolg bedeutet demnach, dass man ein selbst gestecktes Ziel erreicht hat - "dass man mit Mut und Freude an dem, was man tut, sein Leben wirklich frei gestalten kann, dass alles machbar ist, wenn wir nur unsere Blockaden lösen." Denn die Gründe, warum es oft so schwerfällt, unsere Ziele zu erreichen, liegen vor allem in uns selbst. "Nur dann, wenn unser Ziel wirklich zu uns passt, werden wir erfolgreich sein und wirkliches Glück erleben", weiß Springer, die selbst erfolgreich Coachings für Führungskräfte anbietet.

Was ist Erfolg, und was verhindert ihn?

Entscheidend für die Psychologin und Kinesiologin ist dabei, eine persönliche Definition von Erfolg als Orientierungspunkt zu finden. Andernfalls laufe man Gefahr, das Ziel aus den Augen zu verlieren oder auch die eigenen Erfolge zu übersehen: "Was Erfolg für Sie persönlich bedeutet, entscheiden ausschließlich Sie! Sie entscheiden auch, wie wichtig Erfolg für Sie ist und was Sie bereit sind, dafür zu tun."
Ein äußerst effektives Mittel, um sich selbst auszubremsen und von positiven Veränderungen abzuhalten, sind hingegen die Erwartungen des Umfelds. Nahestehende Personen sind deshalb oft nicht die besten Ratgeber, wenn es darum geht, den eigenen Weg zu gehen. In der Regel haben diese Menschen schon einen Weg für uns vorgesehen; Abweichungen oder ein ganz anderer Weg werden selten akzeptiert.
Familie und Freunde haben aber nicht nur Erwartungen, sondern nehmen außerdem Einfluss darauf, welche Werte und welche Glaubenssätze das eigene Leben bestimmen: "Selbst wenn wir glauben, längst unabhängig zu sein und uns aus dem Familiensystem gelöst zu haben, gibt es ganz oft noch Überzeugungen, Denkmuster und Glaubenssätze, die uns an unsere Familie binden. Sie bringen uns dazu, Dinge zu tun, die wir in unserem eigenen Interesse nicht tun sollten, und andere zu lassen, die wir um unseretwillen dringend tun sollten."

Erfolg beginnt im Kopf

Der erste Schritt zum Erfolg ist laut Springer eine ehrliche Bestandsaufnahme: "Wir müssen wissen, wo wir stehen, um in die richtige Richtung gehen zu können." Ohne ein klar definiertes Ziel lässt man sich gerne ablenken, vor allem in schwierigen Phasen. Außerdem können Aufmerksamkeit und Energie nicht eindeutig fokussiert werden, wenn ein genau definiertes Ziel fehlt.
Um schädliche Glaubenssätze verändern zu können, muss man sie erst einmal erkennen. Gleiches gilt für Werte: "Wir müssen uns erst bewusst darüber werden, welche Werte unser Leben bestimmen, bevor wir uns von denen lösen können, die uns schaden." Wer an schädlichen Glaubenssätzen und Werten arbeitet und sich auf positive Affirmationen konzentriert, entzieht seinem "inneren Kritiker" ganz automatisch die Existenzgrundlage und sorgt dafür, dass Sabotageprogramme nicht länger das Leben bestimmen. Ähnliches gilt für die Menschen und Beziehungen, von denen man sich möglicherweise verabschieden muss, wenn sie einem nicht guttun. In dem Moment, in dem vollständig die Verantwortung für das eigene Leben übernommen wird, kann alles erreicht und ermöglicht werden.
Mit Fallbeispielen und mentalen Übungen aus ihrer langjährigen Praxis zeigt Kathrin Emely Springer, wie man sich auf die Suche nach Ursachen macht und sich von Blockaden und schädlichen Denkmustern befreit.


Buch-Tipp:
Kathrin Emely Springer: Was wirklich zählt im Leben. Das Erfolgscoaching. Erkenne deine Stärken und trau dich, erfolgreich zu sein. Mankau Verlag 2018, Taschenbuch, 12 x 19 cm, 158 Seiten, 9,95 Euro (D) / 10,30 Euro (A), ISBN 978-3-86374-484-7.

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Ratgeber-Buch "Was wirklich zählt im Leben. Das Erfolgscoaching"
Mehr über die Autorin Kathrin Emely Springer
Zum Diskussionsforum mit Kathrin Emely Springer

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.