TU München und MAN werden Partner

„MAN Campus Initiative“: Rahmenabkommen über umfangreiche Zusammenarbeit - Neues Stipendienprogramm, Vorlesungsreihe,Innovationsprojekte

Bild MAN Campus Initiative (lifePR) ( München, )
Die MAN Aktiengesellschaft und die Technische Universität München (TUM) haben den Rahmen für eine langjährige, enge Kooperation gesetzt. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichneten heute TUM-Präsident Professor Dr. Wolfgang A. Herrmann und der Vorstandsvorsitzende der MAN, Håkan Samuelsson. Damit wird die TU München die erste offizielle Partner-Hochschule der MAN Aktiengesellschaft.

Das Abkommen umfasst drei Projekte und Förderungen. Zum nächsten Wintersemester vergibt das Unternehmen Stipendien an ausgewählte Studierende der TU München und fördert darüber hinaus jährlich fünf Innovationsprojekte.

Außerdem wird eine neue Folge der Vorlesungsreihe „Innovative Unternehmer“ gestaltet.

Im Stipendienprogramm fördert MAN Studierende der Fakultäten für Maschinenwesen sowie Elektro- und Informationstechnik. Bis zu 100 ausgewählte Studenten erhalten Fördermittel zwischen 1.000 Euro und 3.000 Euro pro Jahr.

Außerdem lädt MAN die Stipendiaten zu Seminaren, Veranstaltungen und Werksbesichtigungen ein, um dort z.B. Führungskräfte des Konzern kennen zu lernen und weitere Kontakte zu knüpfen.

Innerhalb der Vorlesungsreihe „Innovative Unternehmer“ an der TUM, einer Initiative der UnternehmerTUM GmbH, werden im Wintersemester 2007/2008 von Top-Führungskräften der MAN Gruppe wichtige Themen aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette in technologie- und wachstumsorientierten Unternehmen behandelt. Die Studierenden sollen sich mit praxisnahen Themen auseinandersetzen und mit den Referenten austauschen. Die MAN-Vorlesungsreihe ist in vielen Fakultäten der TU München als Lehrveranstaltung anerkannt.

Außerdem werden innovative Projekte aus der Praxis gemeinsam von Studenten und MAN-Mitarbeitern an der TU München bearbeitet. Teams von zwei bis vier Studierenden werden sich in Gebieten wie Mechatronik, Mechanik und Software mit der Umsetzung neuer Ideen zur Verbesserung zum Beispiel von Produktionsabläufen befassen.

„Mit der MAN-Campus-Initiative gewinnt die TU München erneut ein führendes Industrieunternehmen als engen und langjährigen Kooperationspartner“ erklärte TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann. „Wir freuen uns über die neue Kooperation, die für alle eine Win-Win-Situation schafft: Studienförderung und Kontakt der Studenten zu einem führenden Unternehmen einerseits, innnovative junge Menschen am Anfang ihrer Karriere und neue Konzepte für das Unternehmen andererseits“.

„Unsere Initiative hat das Ziel, den Studierenden sehr früh Einblicke in wirtschaftliche und technische Themen aus der Industrie zu geben und mit ihnen in realen Projekten gemeinsame Lösungen zu entwickeln. Gute Leistungen sollen sich lohnen, deshalb unterstützen wir ausgewählte Technikstudenten mit bis zu 3000 Euro pro Jahr“, erklärte Håkan Samuelsson, Vorstandsvorsitzender der MAN AG, der künftig auch selbst Vorlesungen an der TU München halten wird. „Die Partnerschaft mit der TU München entspricht genau unserem Motto:"Engineering the future". Mit der Nachwuchsförderung wollen wir auch die Innovationskraft unseres Unternehmens in der Zukunft sichern“, betonte Samuelsson.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.