Mittwoch, 23. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 28662

Work hebt den Ton an

Ibbenbüren, (lifePR) - Mit dem neuen WT 600 Tower bietet Work (Vertrieb bei LMP) Support für den Line-Array-Boom in der Audio-Branche an. Nicht immer können Soundsysteme in einer Bühnen- oder Ground-Support-Konstruktion geflogen werden. Oft müssen diese völlig freistehend montiert werden, was bei Line-Array-Systemen konstruktionsbedingt nur hängend möglich ist. Work entwickelte dafür den WT 600 Tower auf Basis der Lifte LW 461 R und LW 476 R. Damit lassen sich bis zu 350 kg Last auf eine maximale Höhe von sechs Metern komfortabel und sicher heben. Lange Gabelausleger bieten ausreichend Platz für die "bananenförmige" Krümmung des Arrays.

Der Lift kann völlig frei aufgestellt werden. Die nötige Zulassung nach BGV C1 liegt vor. Die leichte Neigung der Auszüge – entgegen der angehängten Last – sorgt für eine perfekte Balancierung des Schwerpunktes und garantiert den perfekten Stand und die Stabilität des Towers sowie der angehängten Last. Großzügig dimensionierte Materialien wie selbst sichernde Verriegelungsbolzen, Stahlseile gemäß aktueller DIN-Normen und die hochwertige ALKO-Winde garantieren den sicheren Einsatz.

Sämtliche Bauteile wurden mehrfach umfangreichen Tests wie Überlastungen oder Zugtests ausgesetzt, um die Zuverlässigkeit und Sicherheit des WT 600 gewährleisten zu können. Um die hohe Last und Höhe erreichen zu können, muss der Tower gegen seine Standfläche besonders gesichert werden. Vier besonders lange und überdimensionierte Ausleger mit stufenlos verstellbaren Niveau-Ausgleichs-Libellen sowie die integrierte Wasserwaage sorgen für eine perfekte Balancierung und den sicheren Stand.

Der großzügige Abstand zwischen den vorderen Auslegern bietet zwei Vorteile: zum einen trägt er zur Sicherheit bei, zum anderen lassen sich Lautsprecher und Subwoofer einfach auf ihren Rollen heranfahren und ohne großen Aufwand montieren.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer