Praxis des Widerstands 1933 bis 1945: Formen widerständigen Handels in Südwestdeutschland

"Politik & Unterricht" - Zeitschrift für die Praxis der politischen Bildung mit neuer Ausgabe

(lifePR) ( Stuttgart, )
Verschiedene Materalien für die Beschäftigung mit Formen des widerständigen Handelns während der NS-Dikatutur bietet das aktuelle Heft der Zeitschrift „Politik & Unterricht“. Bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ist es unter dem Titel „Praxis des Widerstands 1933 bis 1945: Formen widerständigen Handels in Südwestdeutschland“ jetzt erschienen. Es widmet sich einem zentralen Thema der politisch-historischen Bildungsarbeit.

Im Mittelpunkt der Texte und Materialien stehen 16 Beispiele von widerständigem Handeln durch Menschen aus dem heutigen Baden-Württemberg. Die Verschiedenartigkeit der Aktionen und Motivationen wird vor dem jeweiligen Lebensweg und sozialen Hintergrund herausgearbeitet. So wird das widerständige Handeln von Frida Straub und anderen „Geislinger Weibern“ genauso berücksichtigt wie die Aktionen von Hans Gasparitsch in Stuttgart und der „Gruppe G“, die Wahlenthaltung des Rottenburger Bischofs Sproll oder die Aktivitäten der Gruppe um Georg Lechleiter aus Mannheim. Zudem bietet das Heft die Möglichkeit, den Widerstandsbegriff kritisch zu reflektieren und sowohl in den historischen als auch aktuellen Kontext einzuorden. Auch lässt sich der Frage nachgehen, wieso es trotz dieser eindrücklichen Beispiele nur eine kleine Zahl von Menschen war, die die Kraft zum widerständigen Handeln aufbrachten.

Die LpB-Fachzeitschrift „Politik & Unterricht“ enthält Materialien für den Gemeinschaftskundeunterricht in der Sekundarstufe I. Je nach Thema eignen sich die Materialien auch für den Einsatz in anderen Fächern wie Ethik, Geschichte oder Religionslehre. Die Zeitschrift richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg. Gleichermaßen sind Lehrkräfte in außerschulischen Jugend- und Bildungseinrichtungen angesprochen.

Das Heft kann im Internet unter www.politikundunterricht.de kostenlos heruntergeladen werden. Die Druckfassung ist ebenfalls kostenlos und kann (auch im Klassensatz) im Webshop der Landeszentrale bestellt werden: www.lpb-bw.de/shop. Ab einem Sendungsgewicht von 500 Gramm werden die Versandkosten in Rechnung gestellt.

Bitte beachten: Der reguläre Versand dieses Heftes an die Schulen in Baden-Württemberg erfolgt nach den Sommerferien.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.