Bundesweite Aktionstage "Netzpolitik & Demokratie": Veranstaltungen in Baden-Württemberg

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) informiert

Bundesweite Aktionstage "Netzpolitik & Demokratie": Veranstaltungen in Baden-Württemberg (lifePR) ( Stuttgart, )
Von Donnerstag bis Samstag, 14. bis 16. November, finden bundesweit die Aktionstage „Netzpolitik & Demokratie“ 2019 statt. Sie sind ein Gemeinschaftsprojekt aller sechzehn Landeszentralen sowie der Bundeszentrale für politische Bildung. Ziel der deutschlandweiten Veranstaltungsreihe ist es, Netzpolitik und Demokratie stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und digitale Medienkompetenz zu fördern. Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) koordiniert die diesjährigen Aktionstage.

Der Zeitraum vom 14. bis 16. November steht auch in Baden-Württemberg ganz im Zeichen von Netzpolitik und Demokratie. Eine Reihe der bundesweit etwa fünfzig Angebote finden im Land statt. Das vielfältige Programm unterschiedlicher Veranstalter hier im Überblick:

Stuttgart

Talk-Runde

Smart Stuttgart: sicher und serviceorientiert? – Digitale Daseinsvorsorge in unserer Kommune

Donnerstag 14. November 2019, 18 bis 20 Uhr

StadtPalais, Museum für Stuttgart, Konrad-Adenauer-Straße 2, 70173 Stuttgart

Anmeldung unter https://www.lpb-bw.de/1291.html?&tx_crilpbeventmodule_pi2[showUid]=15979

Weitere Informationen: https://www.lpb-bw.de/veranstaltung15979

Vortrag

Hitler gefällt das. Memes in der digitalen Erinnerungskultur

Donnerstag, 14. November 2019, 18.30 bis 20.30 Uhr

Landeszentrale für politische Bildung, Lautenschlagerstraße 20, 5. OG, 70173 Stuttgart

Anmeldung: nicht erforderlich

Weitere Informationen: https://www.lpb-bw.de/veranstaltung16116

Tagung

Schutz der Privatheit – Schutz der Demokratie – Wie beeinflusst die Digitalisierung unser gesellschaftliches Zusammenleben?

Samstag, 16. November 2019, 9.30 bis 16.30 Uhr

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Lautenschlagerstraße 20, 5. OG, 70173 Stuttgart

Anmeldung unter Jakob.Mueller@lpb.bwl.de  

Weitere Informationen: https://www.lpb-bw.de/veranstaltung16115

Bad Urach

Vortrag

Der (des)informierte Bürger im Netz. Wie soziale und alternative Medien Informiertheit und Meinungsbildung verändern

Donnerstag, 14. November 2019, 19 bis 20.30 Uhr

Georg-Goldstein-Schule (Kaufmännische Schule), Elsachstraße 11, 72574 Bad Urach

Anmeldung: nicht erforderlich

Weitere Informationen: https://www.lpb-bw.de/veranstaltung16117

Freiburg

Workshop

Kicks. Hits. Clicks. Kanäle. And the news. – Der SWR Freiburg und sein Informationsangebot

Freitag, 15. November 2019, 9.30 bis 16.30 Uhr

SWR-Studio Freiburg,  Kartäuserstraße 45,  79102 Freiburg

Anmeldung: ausgebucht

Weitere Informationen: https://www.lpb-freiburg.de/angebot_swr_19_20.html

Tübingen

Vortrag

Der Code der Macht: Wer beherrscht den digitalen Raum?

Donnerstag, 14. November 2019, 18:15 bis 19:45 Uhr

Fachschaft Politik / AK Cyber Valley,  Kupferbau, Hörsaal 23,  Hölderlinstraße 5,  72074 Tübingen
Anmeldung: nicht erforderlich

Weitere Informationen: https://fs-politik.de/vortrag-der-code-der-macht-wer-beherrscht-den-digitalen-raum-adrian-lobe/

Referat, Diskussion, Cryptoparty-Workshop

Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus – Kerngedanken, Referat von Uli Boesenecker und Diskussion zum Buch von Shoshana Zuboff

Samstag, 16. November 2019, 18 bis 21 Uhr

Cryptoparty Tübingen, Weltethos-Institut, Hintere Grabenstr. 26, 72070 Tübingen

Anmeldung: nicht erforderlich

Weitere Informationen: https://www.cryptoparty-tuebingen.de/

Ulm

Lesung

Datenpoesie – mit Jörg Piringer

Freitag, 15. November 2019, ab 20 Uhr

Verschwörhaus Ulm, Weinhof 9, 89073 Ulm

Anmeldung: nicht erforderlich

Eintritt: 8 Euro (ermäßigt: 6 Euro)

Weitere Informationen: https://verschwoerhaus.de/datenpoesie-mit-joerg-piringer/

Workshop, Performance

Goethe meets Big Data – Code-Poetry-Workshop mit Jörg Piringer
Samstag, 16. November 2019, 12 bis 16 Uhr

Verschwörhaus Ulm, Weinhof 9, 89073 Ulm

Anmeldung: nicht erforderlich

Weitere Informationen: https://verschwoerhaus.de/goethe-meets-big-data-code-poetry-workshop-mit-joerg-piringer/

Onlineangebot

E-Learning-Kurs „Demokratie geht digital?!“
Ab Samstag, 16. November 2019

Anmeldung unter https://www.lpb-bw.de/1291.html?&tx_crilpbeventmodule_pi2[showUid]=15931

Weitere Informationen: https://www.lpb-bw.de/veranstaltung15931

Das komplette Programm mit allen Veranstaltungen in Baden-Württemberg und im Bundesgebiet sowie weiteren Informationen gibt es online unter www.aktionstage-netzpolitik.de. Netzpolitische Facetten sind zudem auch auf den Social-Media-Kanälen der Aktionstage zu finden auf Facebook (Seite: @AktionstageNetzpolitik), Twitter (Profil: @AktionstageNetz), Instagram (Profil: @lpb.bw) und YouTube (Videoclip: https://youtu.be/paK7mFLwfVk).

Hintergrund: Was ist Netzpolitik?

Netzpolitik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Debatten über die Macht der Algorithmen, Datenschutz, Netzneutralität, künstliche Intelligenz und auch die Kontroversen um Artikel 13 sind nur einige Beispiele für das weite Themenfeld der Netzpolitik. Der Begriff „Netzpolitik“ entsteht durch die Wechselwirkung zwischen Politik und Gesellschaft, Wirtschaft und digitalen Medientechnologien. Dabei spielen unterschiedliche medienkulturelle, medienpolitische, medienrechtliche und ethische Fragen eine zentrale Rolle. Antworten auf die Fragen sind nicht nur für die politische Bildungsarbeit von großer Relevanz, sondern insbesondere auch für das gesellschaftliche, demokratische Zusammenleben. Welche Konsequenzen haben die Entwicklungen für die Demokratie? Und wie kann diese auch in digitalen Räumen bewahrt und beschützt werden? Zur Auseinandersetzung mit diesen und weiteren Fragen laden die Zentralen für politische Bildung mit einem vielfältigen Veranstaltungsangebot im Rahmen der Aktionstage ein.

Wir freuen uns, wenn Sie die Veranstaltungen ankündigen und darüber berichten – jetzt im Vorfeld oder gerne auch während der Aktionstage bei einzelnen Veranstaltungen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.