Weltweit erste digitale UKW-Live-Übertragung mit DRM+ gelungen

LMK, FH Kaiserslautern und Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS kooperieren erfolgreich im DRM+-Projekt in Kaiserslautern

(lifePR) ( Ludwigshafen, )
Weltweit erstmalig wurde das gesamte UKW-Hörfunksystem DRM+ von der Audioquelle bis zum Lautsprecher mit einem UKW-Sender auf der Frequenz 87,6 MHz in Kaiserslautern im Rahmen eines DRM+-Feldversuchs aufgebaut und erfolgreich in Betrieb genommen. Damit gelang die erste DRM+-Live-Über-tragung, die auf einem Symposium der Landeszentrale für Medien und Kommu-nikation (LMK) Rheinland-Pfalz und der FH Kaiserslautern am 29. Mai 2008 in Kaiserslautern den zahlreichen technischen Experten demonstriert wurde.

Für den Feldversuch konzipierten und integrierten die Experten der FH Kaisers-lautern einen DRM+-Empfängerprototyp, der aus einer Vielzahl von Einzelkom-ponenten besteht. So wurde beispielsweise das UKW-Empfängerteil von der Firma ATMEL beigesteuert, während das Fraunhofer IIS (Erlangen) die Software-Implementierung eines digitalen DRM+-Decoders für Windows-XP mit Echtzeit-Audiodecodierung und dem Datendienst Journaline realisierte. Journaline ermöglicht die Übertragung von Textinformationen über digitale Radiosender und eine Text-to-Speech-Unterstützung für die hochwertige Sprachausgabe der Inhalte z. B. in Fahrzeugen oder auf mobilen Geräten.

Für die DRM+-Sendestrecke entwickelte die FH Kaiserslautern in den letzten Monaten einen eigenen Sende-Server auf Basis der Software "SPARK+" und setzte diesen ein. Im Projekt kam auch der Fraunhofer DRM ContentServer R4 zum Einsatz. Dieser professionelle Rundfunk-Server unterstützt ab sofort DRM+. Beide Systeme zeigten sich funktionstauglich für eine reibungslose DRM+-Ab-strahlung im UKW-Band.

Weitere Information zum Projekt unter www.drm-radio-kl.eu
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.