Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 49656

Hexe Knickebein begeisterte in der Volksbank-Arena - Kinderliedermacher auf der LGS

(lifePR) (Rietberg, ) Professionelle Kinderliedermacher auf der Bühne der Volksbank-Arena, auch das ist ein Angebot, das die NRW-Landesgartenschau im ostwestfälischen Rietberg unterbreitet. Am Sonntag startete die kleine Serie, die insgesamt sechs Spieltage beinhaltet in der Open-Air-Anlage im Neuenkirchen-Park. Zu Gast zur Premiere: Cathrina Caspar, dem Nachwuchs besser bekannt als "Hexe Knickebein". Die Profi-Märchenfrau aus Hamburg hatte einen Querschnitt durch ein breit angelegtes Repertoire mitgebracht. Seit über 10 Jahren produziert sie eigene CDs mit selbst komponierten und getexteten Liedern, die offenbar auch in den Erziehungseinrichtungen Westfalens durchaus bekannt sind. So manches Lied konnten die zahlreichen jungen Besucher mitsingen. Das Markenzeichen der Phantasiefigur ist Qualität. Sie will nicht einfach nur simple Lieder zum Mitträllern anbieten, sondern vor allem solche, in denen die Ängste, Sehnsüchte, Ärgernisse aber auch Freuden der kleinen Erdenbewohner zum Ausdruck kommen. Ganz alltägliche Begebenheiten sind es, die Caspar in den Mittelpunkt ihrer Textinhalte stellt. Zudem hat sie eine ganze Reihe von lehrreichen Liedern, ganz ohne dass die Kids dabei überhaupt merken, dass sie im Spiel Farben oder Zahlen vermittelt bekommen. Besonderen Spaß hatten die jungen Besucher am Sonntag in der Volksbank-Arena, wenn sie selbst aktiv werden durften. Und dazu hab es reichlich Gelegenheiten, Hexe Knickebein ließ die Kinder den musikalischen Takt mit Phantasieinstrumenten schlagen und suchte auch stets den direkten Dialog mit den Kleinen, die ausnahmslos zufrieden waren mit ihrem ganz speziellen und eigenen Showprogramm. Noch fünf weitere Sonntagnachmittage stehen bis Mitte August auf dem Veranstaltungsplan. Zu Gast sind jedes Mal Profis der Kinderliederszene. Eine zusätzliche Gebühr zum ganz normalen Geländeintritt wird nicht erhoben.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer