Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 49234

Großer Erfolg: Schon nach sieben Wochen LGS Rietberg wurden 250.000 Besucher gezählt

(lifePR) (Rietberg, ) Auch 50 Tage nach dem Start zur diesjährigen NRW-Landesgartenschau in Rietberg steht das Großereignis in Ostwestfalen beim Publikum hoch im Kurs. Heute kurz nach 10 Uhr wurde bereits die magische Grenze von 250.000 Besuchern erreicht. Das sympathische Gartenschau-Maskottchen Rieti gehörte am Eingang Nord neben Bürgermeister und LGS-Aufsichtsratsvorsitzendem André Kuper und LSG-Hauptgeschäftsführer Peter Milsch zu den ersten Gratulanten von Jubiläumsgast Helga Klöpping. Die 75jährige Rentnerin kam mit ihrem Mann Karl-Heinz aus Leopoldshöhe bei Bielefeld angereist. Neben einem bunten Blumenstrauß erhielt das Ehepaar einen Präsentkorb mit einem Plüsch-Rieti und jeweils zwei LGS-Tageskarten zum Wiederkommen, Verzehrgutscheine für das Café Seerose und die Mohltiet-Gastronomie und Freifahrten mit dem Spreewaldkahn und dem Riesenrad.

Bürgermeister André Kuper freut sich über den großen Besucherzuspruch. "Wir liegen außerordentlich gut im Rennen. Das ist ein großartiger Erfolg für die ganze Stadt und alle, die dazu beigetragen haben. Jetzt wünschen wir uns natürlich, dass weiterhin alles so prima läuft und noch viele Gäste und Reisegruppen bis zum Ende der Gartenschau am 12. Oktober den Weg nach Rietberg finden." Die Nachfrage von Gruppen für Parkführungen ist groß. Aktuell wurden bislang über 1.000 Führungen über das Gelände gebucht. Täglich kommen acht bis zehn Führungen dazu.

Die stark auf die Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigung ausgerichtete Gartenschau findet auch unter diesen Gästen sehr großen Anklang. "Hier zahlt sich aus, dass die LGS in Rietberg die erste behindertengerechte und nach DIN ISO 'Barrierefrei' geprüfte und zertifizierte Gartenschau hierzulande ist", so LGS-Hauptgeschäftsführer Peter Milsch.

"Träume wachsen lassen" - so das Motto der Gartenschau - können die Besucher auf Rietberger Boden noch bis zum 12. Oktober 2008. So lange hält die 14. NRW-Landesgartenschau ihre Tore geöffnet. Am Rande der europaweit bedeutsamen FFH-Vogel- und Naturschutzgebiete "Emsniederungen" und "Rietberger Fischteiche" ist in nur zwei Jahren ein abwechslungsreicher Stadtpark mit fantasievoller Pflanzenpracht in reizvoller Landschafts- und Gartenarchitektur entstanden. Attraktive Blumenausstellungen und vielfältige Themengärten versprechen Inspirationen für alle Sinne und machen das Großereignis zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie. Dabei kommen nicht nur die Blumenfreunde auf ihre Kosten. Spiel-, Sport- und Abenteuerbereiche laden jüngere wie ältere Menschen zum Verweilen ein. Und ein buntes Programm mit über 2000 kleinen und großen Veranstaltungen aus Klassik, Pop, Schlager, Theater, Literatur und vieles mehr sorgt bei sehr familienfreundlichen Preisen für gute Unterhaltung. Geöffnet ist die Gartenschau jeden Tag von 9:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit. Die Kassen sind bis 19 Uhr besetzt. Die LGS in Rietberg ist die erste behindertengerechte und nach DIN ISO "Barrierefrei" geprüfte und zertifizierte Gartenschau hierzulande.

In Rietberg bilden Natur und Stadt seit Jahrhunderten eine fließende Einheit. Der historische Stadtkern, mit seinen liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, die großen Seeflächen im Park und die sieben Stadtteile, bieten ein gelungenes Beispiel für gewachsene Harmonie. Grenzenloses Naturvergnügen und liebevolle Gastfreundschaft mit uriger, westfälisch-gemütlicher Gastronomie werden für alle Besucher zum unvergesslichen Erlebnis. Während der Landesgartenschau sind die Geschäfte in der Historischen Altstadt auch sonntags und an Feiertagen geöffnet.

Alle Informationen zur Gartenschau finden Sie unter www.lgs-rietberg.de.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer