lifePR
Pressemitteilung BoxID: 126216 (Land Rover Deutschland GmbH)
  • Land Rover Deutschland GmbH
  • Am Kronberger Hang 2a
  • 65824 Schwalbach / Ts.
  • http://www.landrover.de
  • Ansprechpartner
  • Paul Entwistle
  • +49 (6196) 9521-160

Land Rover unterstützt Sonderausstellung von Senckenberg

(lifePR) (Schwalbach, ) Das Frankfurter Senckenberg Naturmuseum startet am 9. Oktober die neue Sonderausstellung "Safari zum Urmenschen". Dabei wird auch ein Land Rover Defender als Teil einer inszenierten Ausgrabungsstätte zu sehen sein. Und das nicht ohne Grund, denn seit mehr als 60 Jahren sind Land Rover Fahrzeuge die bevorzugten Geländewagen für Forscher und Entdecker.

In der neuen Sonderausstellung, die bis zum 18. April 2010 geht, zeigt das Senckenberg Naturmuseum auf anschauliche Weise die Evolution der Menschheit von ihren Ursprüngen bis zum heutigen Tag. Die Ausstellung bietet dabei eine interessante Mischung aus Theorie und Praxis: Nicht nur faszinierende Fossilien wie der Aufsehen erregende Fund des 47 Millionen Jahre alten Primaten "Ida" oder der 2,5 Millionen Jahre alte Unterkiefer des ältesten Urmenschen der Gattung Homo sind zu sehen. Es werden auch spannende wissenschaftliche Forschungsprojekte erlebbar gemacht.

So zeigt gleich am Anfang der Ausstellung eine begehbare und authentisch inszenierte Ausgrabungsstätte den Arbeitsalltag der Senckenberg Urmenschenforscher in Afrika. Dazu gehört auch ein Land Rover Defender, den Land Rover Deutschland dem Institut als Leihgabe zur Verfügung gestellt hat. Die nachgestellte Szene entspricht dabei ganz der Praxis des Forschungsteams in Afrika, wo die bislang ältesten Funde des Urmenschen entdeckt wurden. Anhand von zusätzlichen Info-Sreens können sich die Besucher informieren, was Forscher bei der Ausgrabung und Bergung beachten müssen, wie sie Daten aufnehmen und dokumentieren und wie sie Funde verpacken und sicher ins Forschungscamp transportieren.

"In unserem Einsatzgebieten gibt es so gut wie keine Infrastruktur", sagt Prof. Friedemann Schrenk, Leiter der Sektion Paläoanthropologie beim Senckenberg Institut. "Daher benötigen unsere Teams Fahrzeuge, die extrem robust und zuverlässig sind, um unwegsames Gelände sicher zu durchqueren." Bereits seit 2008 kooperiert Land Rover in Deutschland mit dem renommierten Frankfurter Institut. Auch in der Grube Messel nahe Darmstadt, dem ersten UNESCO-Weltnaturerbe Deutschlands, ist derzeit ein Land Rover Defender im Einsatz. Das Fahrzeug unterstützt das Forscherteam bei der Fossiliensuche.

"Unsere Fahrzeuge bieten beste Voraussetzungen für Forschungsarbeiten in unwegsamen Gebieten, deshalb ist Land Rover bei vielen Umwelt- und Naturschutzprojekten sowie bei humanitären Organisationen weltweit im Einsatz. Es freut uns deshalb, dass wir auch hier in Deutschland die Arbeit des Senckenberg Instituts mit einem Land Rover unterstützen können", begründet Peter Modelhart, Geschäftsführer Land Rover Deutschland, das Engagement des Fahrzeugherstellers.

Land Rover Fahrzeuge gelten nicht nur als die fähigsten Geländewagen am Markt, sondern punkten auch bei der Umweltverträglichkeit. So verfügen sämtliche neuen Modelle über äußerst leistungsstarke und sparsame Motoren, die durchweg der Euro-5-Abgasnorm entsprechen. Zudem hat Land Rover bereits vor Jahren ein umfangreiches Nachhaltigkeitskonzept entwickelt, das neben neuen Technologien und einem der weltweit größten CO2-Ausgleichsprogramme auch die Förderung von Naturschutz und humanitären Projekten beinhaltet.

Die zahlreichen Aktivitäten, die Land Rover zum Schutz der Umwelt unternimmt, sind im neu erschienenen Land Rover Umweltreport aufgeführt, der auch im Internet unter www.landrover.de/ourplanet einsehbar und herunterzuladen ist.

Land Rover Deutschland GmbH

Land Rover ist ein traditionsreiches Automobilunternehmen, führend im Bereich der SUVs und Geländewagen. Die Modellpalette umfasst sowohl die geländetauglichen Luxusautomobile Range Rover und Range Rover Sport, als auch den kompakten Land Rover Freelander, den vielseitigen, siebensitzigen Land Rover Discovery und den robusten Defender. Land Rover ist in Gaydon/UK ansässig und exportiert in rund 185 Länder. Die Produktionsstätten befinden sich in Solihull/Birmingham und Halewood/Liverpool. Gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen Jaguar beschäftigt Land Rover 16.000 Angestellte.

Land Rover ist sehr aktiv im Bereich des Umwelt- und Naturschutzes. Eine nachhaltige Entwicklung ist grundlegender Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Unter der Überschrift "Our Planet" werden die verschiedenen Aktivitäten zusammengefasst, wie umweltschonende Produktion und Logistik, die Entwicklung alternativer Technologien und Antriebe, den CO2-Ausgleich, sowie das humanitäre und ökologische Engagement beim Internationalen Roten Kreuz, der Born Free Foundation, Biosphere Expeditions und Earthwatch. In Deutschland unterstützt Land Rover das deutsche Rote Kreuz sowie die Klimaforschung des Senckenberginstituts.