Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 547420

Extreme Sailing Series, Land Rover public chill und der Paul Smith Defender ziehen zehntausende Besucher in die HafenCity in Hamburg

Drei Land Rover Highlights in Hamburg

(lifePR) (Schwalbach/Hamburg, ) Spektakuläre Segel-Rennen, abenteuerliche Fahrten auf dem Offroad-Parcours sowie kühle Drinks und entspannte Club-Sounds locken am Wochenende tausende Hamburger und Touristen zu Land Rover in die HafenCity. Mit der "Extreme Sailing Series" holt Land Rover zum ersten Mal Weltklasse-Segler auf Extreme 40-Katamaranen nach Deutschland. Zehntausende von Zuschauern feuern jeden Tag die neun Mannschaften bei ihren Wettrennen an. Dies lassen sich auch die Schauspieler und Jaguar Land Rover-Markenbotschafter Anja Kling und Kostja Ullmann nicht entgehen. Sie wollen die Formel 1 des Segelsports selbst kennenlernen und jagen am Samstag bei 50km/h und blitzschnellen Manövern über die Elbe. Für etwas Entspannung nach diesen Adrenalin-Stößen sorgt am Samstagnachmittag der Land Rover public chill. Hier können Besucher die Rennen immer noch hautnah, aber entspannt vom Ufer aus zu besten Elektro-Sounds und Jazzklängen von Acts wie Lutz Häfner, Robosonic oder Alex Dabass verfolgen. Land Rover ist bereits im vierten Jahr mit der Sommer-Event-Reihe quer durch Deutschland unterwegs und bringt "Club meets Jazz" in die Großstadtstrände der Republik. Wer neben der HafenCity noch etwas mehr von der Elbmetropole erkunden will, kann sich mit den aktuellen Land Rover Modellen auf eine Testfahrt durch die Großstadt begeben. Ein besonderes Highlight unter den Land Rover Fahrzeugen, das leider nur betrachtet werden kann, ist das vom britischen Star-Designer Sir Paul Smith entworfene Defender-Unikat.

Rekordwerte: Zehntausende Besucher bei der Extreme Sailing Series


Mit der Extreme Sailing Series bringt Titelsponsor Land Rover ein Weltklasse-Segelsport- Ereignis in die Hansestadt. Seit dem 24. Juli wetteifern neun Spitzen-Mannschaften in ihren zwölf Meter langen "Extreme 40"-Katamaranen um Punkte, liefern sich täglich bis zu 8 Rennen und begeistern jeden Tag tausende von Segel-Fans. Extreme Sailing Series macht aus der HafenCity ein spektakuläres Wettkampf-Stadium und aus der Elbe eine Rennstrecke. Anders wie bei den Olympischen Spielen finden die Regatten jedoch direkt vor den Augen der Zuschauer statt.

Um die Mittagszeit beginnen die Besucherströme zu fließen. Im Race Village ist ausgelassene Sommerstimmung; in der Land Rover "Experience Zone" geniessen Gäste das Entertainment-Programm; es bilden sich Schlangen vor dem Land Rover Offroad-Parcours. Die Spannung steigt. Um 14 Uhr fällt der Startschuss für die erste Regatta. Jubelschreie und Pfiffe sind zu hören, aber auch ängstliche Anspannung ist zu spüren. Denn die Katamarane "fliegen" mit über 50km/h Höchstgeschwindigkeit auf der Elbe an den Zuschauern vorbei. Die Boote müssen sich die Elbe mit Frachtern und Kreuzfahrtschiffen teilen und gegen die Tide-Strömung ankämpfen. Auch für erfahrene Segler wie Olympia-Teilnehmer, Welt- und Europameister, die hier bei der Extrem Sailing Series antreten, bedeutet das höchste Konzentration und außergewöhnliche Herausforderungen.

Zwei Jahre haben die Vorbereitungen gedauert, um die Extreme Sailing Series nach Hamburg zu holen. "Wir haben uns schon bei der Planung sehr auf dieses einzigartige Segel-Event gefreut. Aber jetzt wo wir hier sind, übertrifft die Veranstaltung alle unsere Erwartungen. Es ist nicht nur beeindruckend, sondern tatsächlich extrem, die rasanten Manöver der Extreme 40-Katamarane so nah vom Ufer aus zu sehen. Das ist Land Rover Abenteuer-Feeling pur", so Christian Uhrig, Marketing Leiter Land Rover Deutschland. "Darüber hinaus tragen die schöne HafenCity und das tolle Publikum zur überwältigenden Atmosphäre bei."

Das können auch die Schauspieler Anja Kling und Kostja Ullmann bestätigen. Sie konnten Extreme Sailing live erleben. "Für mich als Hamburger Jung und Land Rover Fan ist dieses Wochenende ein Riesen-Erlebnis: Heute Vormittag durfte ich schon mit Spitzenseglern bei der Extreme Sailing Series live auf Deck dabei sein und eine Segel-Experience vom Feinsten erleben", so Kostja Ullmann.

Land Rover public chill: Beste Party an der Elbe

Gemeinsam mit dem Musiklabel wavemusic bringt Land Rover am Samstag, 25. Juli ein weiteres Highlight-Event an die HafenCity: die Sommer-Event-Reihe public chill.

Nach den aufregenden Extreme Sailing-Rennen können Besucher am Unilever Gebäude komplett die Seele baumeln lassen - bei elektronischen Beats mit Jazzelementen, beim Cocktail mit Freunden, beim Tanzen oder einfach nur beim Anfeuern der Segel-Sportler auf der Elbe.

DJ-Größen wie Lutz Häfner, Robosonic, Joo Kraus, Alex Dabass, RSS Disco und Dan D heizen den Party-Gästen ordentlich ein. Die Stimmung steigt mit jeder Minute. "Was für ein tolles Wochenende: Extreme Sailing mit den besten Extremseglern der Welt und dann bei Land Rover public chill in der Hamburger HafenCity: eine super Kombi aus Spannung und Entspannung", so Schauspielerin Anja Kling.

Das Musiklabel wavemusic und Land Rover suchen seit vier Jahren die coolsten City-Strände und Trend-Locations für public chill in Deutschland aus. Nach Hamburg finden die Events in diesem Jahr noch am 1. August auf der Münchner Praterinsel und am 15. August im Düsseldorfer Hyatt Regency statt. Wie immer kostet der Land Rover Sommer-Spaß keinen Eintritt.

Selfies mit dem Defender designed by Paul Smith

Neben Kostja Ullmann und Anja Kling war er der Publikums-Liebling des Wochenendes: der von Paul Smith designte Defender, der am 24. Juli in der HafenCity Deutschlandpremiere feierte und von Design- und Mode-Liebhabern gefeiert wird.

Gemeinsam mit Land Rover Chefdesigner Gerry McGovern und dem Special Vehicle Operations Team - eine Spezialeinheit des britischen Autobauers - schuf der Modestar Sir Paul Smith ein wegweisendes Modell in Stil und Farbe. 27 Pantone-Töne sind klar gegliedert durch Linien, geometrische Formen und Akzente, erinnern an historische Defender-Zeiten mit Armee- und Ambulanz-Einsätzen, zitieren die Farbwelt der britischen Natur. Dadurch wird dieses Unikat zur aufregenden Synergie zwischen der Modephilosophie von Paul Smith und dem Land Rover Automobildesign.

Der Defender-Liebhaber Paul Smith kreierte sich ein persönliches Andenken, da der weltberühmte Allradklassiker Ende des Jahres in den wohlverdienten Ruhestand geht. Die Hamburg Besucher können sich noch bis Sonntag ihr eigenes Andenken von dem kreativsten Defender, der je gebaut wurde, mit einem Selfie gestalten.

Weitere Informationen und Fotos zur redaktionellen Nutzung erhalten Sie unter http://de.media.landrover.com

Besuchen Sie uns auch bei Facebook oder folgen Sie uns auf Twitter!
http://facebook.com/...
http://twitter.com/...

Verbrauchs- und Emissionswerte Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Sport, Range Rover inklusive Supercharged-Modelle:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: Range Rover Sport SVR 5.0l V8 Supercharged Benziner: 12,8 - Discovery Sport eD4: 4,5 l/100 km
CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 299 - 119 g/km

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar- und Land Rover-Vertragspartnern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer