Herzog-Julius-Konzerte 2019

(lifePR) ( Bad Harzburg, )
Musikalische Vielfalt erwartet die Besucher der Herzog-Julius-Konzerte auch im Jahr 2019.

Das 2. Herzog-Julius-Konzert erklingt am Sonntag, 24. Februar. Alte Filmschlager treffen die Moderne. Charlie Chaplin, Zarah Leander, Doris Day und v.a. Dazu passend werden Bilder auf der Leinwand gezeigt, die Verbindungen zwischen den Jahrzehnten schaffen und für die eine oder andere Überraschung der Gäste sorgen. Ideengeber und Solist am Klavier ist Timon Voges aus Hannover, der romantisch-melancholische Stücke wie „Forrest Gump“, „Schindlers Liste“ oder „Dem Himmel so nah“ spielen wird. Regina Schwinge wird als Sopranistin u.a. Titel wie „Kann denn Liebe Sünde sein“, „Oh, mein Papa“ oder „Moon River“ singen. Der Veranstalter verspicht ein außergewöhnliches Programm.

Der Eintritt kostet 10,00 €, mit Gästekarte 9,00 €.

Es folgt am Sonntag, 24. März ein Konzert der „4 Harmoniker“, mit Barabara Toppel an der Querflöte, Jaehyun Han/ Cello, Jens Domeyer/ Viola und Alexey Naumenko an der Geige. Aus dem Kontrast der drei Streicher in Kombination mit der Weichheit der Querflöte entsteht eine perfekte Harmonie. Der Musizierabend wird geprägt sein von perlenden Klängen, gebändigter Virtuosität und leidenschaftlicher Musizierfreude durch Werke von W.A. Mozart, C. Debussy, M. Reger und P. Ben Haim.   

Alle Konzerte beginnen um 17 Uhr.

Der Eintritt kostet 12,00 €, mit Gästekarte 11,00 €.

Die ersten beiden Konzerte beginnen um 17 Uhr. Das Konzert am 24. März beginnt um 18 Uhr. Eintrittskartens sind auch im Vorverkauf in der Tourist-Information Bad Harzburg erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.