Performative Lesung des Otto-Schott-Gymnasiums am 19/06

Julian Charrière, We Are All Astronauts, 2013, Foto: N. Miguletz © Julian Charrière; VG Bild-Kunst, Bonn, Germany (lifePR) ( Mainz, )
Was bleibt... wenn wir verschwinden? Rückschau auf ein Leben, Blick auf eine Welt.

Walter Faber in der Kunsthalle Mainz – was sieht er? Woran denkt er? Schülerinnen und Schüler des 10. Leistungskurs Deutsch des Otto-Schott-Gymnasiums Mainz versetzten sich in den Protagonisten aus Max Frischs Roman Homo Faber und betrachteten mit seinen Augen die aktuelle Ausstellung An Invitation to Disappear in der Kunsthalle Mainz. Dabei entstanden Texte, die seine Weltsicht, aber auch sein Leben reflektieren.

Am 19. Juni um 19 Uhr präsentieren die Schülerinnen und Schüler in einem Rundgang vor Ort ihre eigenen Texte. Unterstützt werden sie dabei von Johannes Schmidt, Schauspieler am Staatstheater Mainz, der Passagen aus Max Frischs Roman liest.

Unter Leitung von Susanne Böswald-Franta und Esther Richthammer erarbeiten Schüler*innen in der Kunsthalle regelmäßig eigene Texte in Auseinandersetzung mit den dort präsentierten Werken der Gegenwartskunst. Die öffentliche Lesung in der Kunsthalle beschließt das jeweilige Projekt.

Di 19/06
19 Uhr
Die Kunsthalle ist an diesem Dienstag durchgehend geöffnet von 10-21 Uhr.

Eintritt zur Lesung:
4 Euro (2 Euro ermäßigt)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.