Fade into You - A Series of Film Screenings am 25/04

Nicholas Mangan, Nauru—Notes from a Cretaceous World, 2010, HD video, Courtesy the artist; Sutton Gallery, Melbourne; Hopkinson Mossman, Auckland; and LABOR, Mexico City, D.F. (lifePR) ( Mainz, )
Episode LXXI

Die fortlaufende Filmreihe Fade into You thematisiert im Rahmen der Einzelausstellung An Invitation to Disappear des Schweizer Künstlers Julian Charrière gleich zwei Zusammenbrüche: Eine kollabierende sozialistische Wohnmaschine trifft auf einen verarmten Inselstaat im Pazifischen Ozean.
Der Wahlberliner Cyprien Gaillard verweist mit dem Titel seiner Videoarbeit Pruitt Igoe Falls auf ein soziales Wohnprojekt der 50er Jahre, das in Saint Louis erbaut und bereits 18 Jahre nach Errichtung wieder abgerissen wurde. 

Mit malerischen Bildern erzählt der australische Künstler Nicholas Mangan in Nauru – Notes from a Cretaceous World vom wirtschaftlichen Ruin der kleinsten Republik der Erde, die durch hohe Phosphatvorkommen zu schnellem Reichtum kam. Heute ist die Koralleninsel auch vom Steigen der Meeresspiegel akut bedroht und immer mehr Bewohner verlassen ihre Heimat.

Aufstieg und Verfall sowie natürliche Kreisläufe, in die der Mensch immer stärker eingreift, sind dabei Themen, die auch Julian Charrière in seiner neuen Werkgruppe in der Kunsthalle zum Thema macht.

Cyprien Gaillard, Pruitt Igoe Falls, 2009
Nicholas Mangan, Nauru – Notes from a Cretaceous World, 2010

Mi 25/04
19 Uhr

Kosten:
Film und Wein im Eintritt enthalten

Im Rahmen der Ausstellung:
Julian Charrière - An Invitation to Disappear
14/04 - 08/07/18
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.