Der Aufstand beginnt als Spaziergang

Gehen als subversive Geste im Kontext künstlerischer Praktiken

Der Aufstand beginnt als Spaziergang (lifePR) ( Mainz, )
Vortrag von Dr. Ralph Fischer am Mittwoch, 5. Oktober 2016 um 19 Uhr

Jede Veränderung beginnt mit dem ersten Schritt und jeder Spaziergang kann zum Protestmarsch werden, der die bestehende Ordnung ins Wanken bringt. Der Vortrag untersucht die ästhetische und politische Dimension des Gehens anhand von Arbeiten von Heiner Müller, LIGNA und Francis Alӱs.

Ralph Fischer studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Kunstgeschichte in Mainz, Wien, Berlin und New York. Er war Junior Fellow am Internationalen Forschungszentrum für Kulturwissenschaften (IFK) in Wien (2005–2006) und Visiting Scholar am Department of Performance Studies an der New York University (2007–2008). Seit 2010 ist er Studienleiter für Kultur und Medien an der Evangelischen Akademie Frankfurt. Ralph Fischer ist Autor des Buches Walking Artists. Über die Entdeckung des Gehens in den performativen Künsten.

Informationen zur Ausstellung finden Sie unter www.kunsthalle-mainz.de

Kostenbeitrag 4 Euro. Der Eintritt für die Ausstellung entfällt beim Besuch der Veranstaltung.

Im Rahmen der Ausstellung:
Detail ist alles
24.6.–16.10.2016
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.