Donnerstag, 23. November 2017


Letzter Flamenco-Workshop 2017, letztes Konzert von Grachmusikoff in Birkenried, Matinee noch offen

Gundelfingen, (lifePR) - .

28./29. Oktober: Flamenco-Workshop
Wer sich nicht traut, wird es nie erleben.

Um es allen leichter zu machen, bietet das Kulturgewächshaus für Zaghafte einen Schnupper-Workshop an: Ohne Kosten einen Tag testen, ob Flamenco mit dem eigenen Körper- und Tanzgefühl harmonisiert. Allerdings: "Schnuppern" geht nur ein Mal.

Seit 16 Jahren unterrichtet die Berliner Flamenco-Künstlerin Ari la Chispa im Kulturgewächshaus Birkenried. Generationen von Flamenco-Tänzerinnen und Tänzern haben in dieser Zeit die Liebe zu diesem spanischen Tanz entdeckt und weiter entwickelt. Als Tänzerin machte sie bereits an der Staatsoper Stuttgart unter Carlos Saura in Carmen 1991 von sich reden. In Birkenried geht es vor allem darum, die Seele des Flamenco zu entdecken und erste Schritte zu wagen oder die bisherigen Kenntnisse zu vertiefen.

Mit ihrem didaktischen Talent, Geduld und Charisma hat Ari la Chispa in Berlin bereits Generationen von Flamencofans für diesen Tanz begeistert. Mit den monatlichen Seminaren seit April trägt sie diese Begeisterung auch in die schwäbische Provinz. Alljährlicher Höhepunkt ist immer das einwöchige Flamenco-Camp in Birkenried im August jeden Jahres, zu dem Tanzfreudige aus ganz Deutschland nach Birkenried kommen.
http://arilachispa-flamenco-berlin.jimdo.com

Wochenend-Termine: 28./29. Oktober 2017 und ab März 2018
Infos und Anmeldung unter: flamenco@birkenried.de
Das Kulturgewächshaus liegt an der B16 zwischen Günzburg und Gundelfingen bei der 5-köpfigen Giraffe Monika
Infos und Kontakt: www.birkenried.de

28. Oktober 20 Uhr: Grachmusikoff
Letztes Konzert der Band in Birkenried
Meist beendeten die Barden aus Bad Schussenried in den letzten 17 Jahren die Konzertsaison in Birkenried. Jetzt steht der allerletzte Termin für das allerletzte Grachmusikoff-Konzert fest, denn am 28. Dezember 2017 werden die Schwabenrocker aus Bad Schussenried sich im Tübinger Sudhaus von ihren Fans endgültig verabschieden.
Doch davor gibt es natürlich noch das letzte Birkenried-Konzert: Am 28. Oktober.

"Seit wir bekannt gegeben haben, dass wir aufhören, können wir uns vor Anfragen kaum mehr retten", erzählt Gitarrist Hansi Fink. Seit 38 Jahren steht er mit den eineiigen Zwillingen Alexander und Georg Köberlein auf der Bühne "und noch nie habe ich so gut Gitarre gespielt wie jetzt", so Fink. Wenn es nach ihm ginge, die Band würde weitermachen. Rock'n'Roll bis zum Schluss.

Doch die Brüder haben entschieden, es ist Zeit, in Rente zu gehen. "Im Gegensatz zu Bands wie BAP haben wir keine Rowdys und müssen alles selbst aufbauen, alles schleppen und fahren jeden Abend nach dem Konzert nachhause", sagt Alexander Köberlein. Als er beginnt aufzuzählen, wo es dabei im Körper inzwischen überall zwickt, verliert die Reporterin schnell den Überblick. Metallteile im Hals, Probleme mit den Hüften - das Alter macht sich mit 65 Jahren bei den Brüdern deutlich bemerkbar. Ein Wunder ist das jedoch nicht, denn die Jungs haben es in all den Jahren ordentlich krachen lassen.

"Grachmusikoff geht in Rente"

2010 schrieben wir dazu:

Die alten Barden kommen wieder nach Birkenried: Ende der Konzertsaison 2010 im Kulturgewächshaus am 30. Oktober 20:30h mit dem Grachmusikoff-Trio

Es ist nicht das erste Mal, dass die Birkenrieder Konzertsaison mit Grachmusikoff beendet wird. Am 30. Oktober, 20:30 Uhr, kann man die Musikbühne an der B16 zwischen Günzburg und Gundelfingen nochmals mit aller Wucht erleben.

"Grachmusikoff" verspricht eine einmalige Mixtur aus Blues, Balladen, Blasmusik und Blödeleien. Ihre musikalische und stilistische Vielseitigkeit scheint grenzenlos: 70er-Jahre-Rock steht neben Reggae, Country, Disco oder Soul. Schwäbische und hochdeutsche Texte konkurrieren mit halb-italienischen Schmonzetten oder französischen Pseudo-Chansons, manche Ansage mutiert zum stand-up-kabarettistischen Bonbon.

Wer es bisher noch nicht geschafft hat, dieses Trio zu erleben, hat jetzt in Birkenried die ultimative Chance: Es wird wieder "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" ein Abend fernab aller Seriosität, der den starken Verdacht der "zelebrierten Selbstironie" aufkommen lässt.

Machen Sie sich auf eine musikalische Retrospektive mit einer Mischung aus dem über 30-jährigen Repertoire der Band, nebst alten Klassikern von "Schwoißfuaß" gefasst. Sie, die Gäste, werden nach altem oberschwäbischem Brauch gnadenlos ins Repertoire eingebunden, sodass man davon ausgehen muss, dass "kein Auge trocken" bleibt.

Daran hat sich in der Zwischenzeit nich viel geändert.

Weitere Infos: www.grachmusikoff.de
Eintritt: 18,-€
Platzreservierung unter: tickets@birkenried.de oder 08221-24208 (Anrufbeantworter)

Das Kulturgewächshaus liegt an der B16 zwischen Günzburg und Gundelfingen bei der 5-köpfigen Giraffe Monika
Infos und Kontakt: www.birkenried.de

29. Oktober 14 Uhr: Die Besetzung der Sonntags-Matinee ist derzeit noch offen.
Das geplante Konzert wurde leider aus gesundheitlichen Gründen gecancelt. Info notfalls auf Website www.birkenried.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Kulturgewächshaus Birkenried e.V.





Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer