Mitteilung zum Tagesordnungspunkt 8 für die Hauptversammlung am 14. Mai 2008

(lifePR) ( Kassel, )
Im Zusammenhang mit Tagesordnungspunkt 8 für die Hauptversammlung am 14. Mai 2008 möchten wir Missverständnissen vorbeugen und stellen Folgendes fest:

"Der Vorstand der K+S Aktiengesellschaft hat in seiner Sitzung am 6. Mai 2008 bezüglich einer späteren Nutzung der Ermächtigung nach Tagesordnungspunkt 8 lit. b) cc) (4) der Hauptversammlung 2008 folgenden verbindlichen Beschluss gefasst:

- Die Gesellschaft wird auf das bedingte Kapital nicht zurückgreifen, soweit eine Wandlung auf der Grundlage von Schuldverschreibungen erfolgt, die zuvor gegen Sacheinlage ausgegeben wurden.
- Zudem ist der Vorstand der Ansicht, dass auch der § 194 Abs. 1 Satz 1 deutsches Aktiengesetz einem derartigem Zugriff auf das bedingte Kapital - unabhängig von der oben genannten Beschlußfassung - rechtlich entgegensteht.
- Der getroffene Vorstandsbeschluss wird auch Eingang in die Darlegungen des Vorstandsvorsitzenden in der kommenden Hauptversammlung finden und in der notariellen Niederschrift der Hauptversammlung in geeigneter Weise dokumentiert werden."

Damit ist im Ergebnis sichergestellt, dass eine Verwässerung der Anteilsquote der Aktionäre im Rahmen eines Bezugsrechtsausschlusses im Zusammenhang mit einer möglichen späteren Aktienausgabe aus dem bedingten Kapital gemäß der in TOP 8 vorgeschlagenen Ermächtigung zur Ausgabe von Schuldverschreibungen bei maximal rund 10% liegen kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.