Laufzeit der Ökolandbau Modellregion Vogelsberg wird verlängert

Dr. Mischak: "Wichtiges Signal für den Ökolandbau im Vogelsbergkreis

Schwarzhafer, Margeriten und Gräser – die Vielfalt hat im Ökolandbau ihren Platz auf den Feldern  (Foto: Christian Lips / Vogelsbergkreis) (lifePR) ( Vogelsbergkreis, )
In der Ökolandbau Modellregion Vogelsberg herrscht Freude. Einerseits über die Ausweitung der Förderung auf ganz Hessen, aber besonders über die zeitgleich von Landwirtschaftsministerin Priska Hinz verkündete Verlängerung der bisherigen Ökomodellregionen ab 2021 um fünf Jahre. „Für das Projekt Ökolandbau Modellregion Vogelsberg bedeutet das weitere fünf Jahre Planungssicherheit, Perspektive und Bestätigung für die geleistete Arbeit im Vogelsbergkreis“, kommentiert Erster Kreisbeigeordneter und zuständiger Dezernent Dr. Jens Mischak (CDU) die Verlängerung. Schon jetzt nehme der Vogelsbergkreis mit einem Bioanteil an der landwirtschaftlich genutzten Fläche von aktuell knapp 23 Prozent und etwa 240 Betrieben hessenweit einen Spitzenplatz ein. „Das Ziel der Landesregierung von 25 Prozent ist schon fast erreicht – daran werden wir weiter arbeiten“, versichert Dr. Mischak.

Alle Ökomodellregionen erhalten pro Landkreis eine finanzielle Förderung für Projektmanager mit bis zu 75 Prozent der Personalkosten, bei einem Zuschuss von bis zu 50.000 Euro pro Jahr sowie eine Sachkostenpauschale zur Umsetzung der Entwicklungskonzepte.

Der Vogelsbergkreis ist seit Oktober 2018 Ökolandbau Modellregion. Der Koordinator Mario Hanisch ist auf die Kolleginnen und Kollegen in den neuen Regionen gespannt, denn die Ökomodellregionen arbeiten auch gemeinsam an hessenweiten Projekten.

Der Anteil der ökologischen Landwirtschaft ist in Hessen bereits auf 15,6 Prozent gestiegen, über 2.200 Betriebe wirtschaften ökologisch. Bis Ende 2025 sieht der neue hessische Ökoaktionsplan vor, dass 25 Prozent der landwirtschaftlichen Anbaufläche in Hessen ökologisch bewirtschaftet werden

Als Teil des hessischen Ökoaktionsplans unterstützen die Modellregionen für Ökolandbau die nachhaltige und innovative (Bio-)Landwirtschaft in Hessen. Projekte und Maßnahmen werden entwickelt, die den Anteil an ökologisch und regional erzeugten Lebensmitteln weiter erhöhen. „Mehr Bio aus Hessen für Hessen“ führt zur Stärkung und zum Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten. Durch die Sensibilisierung von Verbrauchern für regionale Wirtschaftskreisläufe und heimische Lebensmittel profitieren Landwirte vor Ort und es werden Arbeitsplätze in den ländlichen Regionen erhalten.

Der Ökolandbau ist die schonendste Form der Landbewirtschaftung für Boden, Wasser und Klima und hat die höchsten Tierwohlstandards. Immer mehr Verbraucher kaufen Ökoprodukte und fordern eine umweltverträgliche, aber auch regional vermarktende Landwirtschaft.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.