Landrat Görig: Gute Gründe

Vogelsbergkreis hat keine Kredite aus hessischem Investitionsfonds beantragt

(lifePR) ( Lauterbach, )
„Es gibt mehrere Gründe, warum der Vogelsbergkreis keine Kredite aus dem Hessischen Investitionsfonds beantragt hat“, erklärt Landrat Manfred Görig (SPD) in einer Stellungnahme. Bei dieser Förderung handele es sich nämlich um verzinsliche Kredite. „Die Konditionen der regulären Kapitalmarktkredite aber sind zur Zeit günstiger als die Darlehen aus dem Investitionsfonds des Landes“, stellt der Landrat klar. Zudem seien geplante Investitionen im Kreis weitgehend über die Mittel aus dem Kommunalinvestitionsproramm (KIP) finanziert. Dieses Kommunalinvestitionsprogramm wiederum schließe eine Kombination mit anderen Förderprogrammen des Landes, des Bundes und der EU konsequent aus.

„Im Übrigen“, so der Landrat, „bekommen wir sehr wohl Geld aus dem Investitionsfonds. Wir erhalten einen Pauschalbetrag zur Schulfinanzierung, der aber nicht extra beantragt werden muss.“

Zum Hintergrund: Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hatte in dieser Woche den Investitionsfonds 2017 vorgestellt. Insgesamt werden 126 einzelne Projekte gefördert. Das Land stellt eine Gesamtsumme von 135 Millionen Euro zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.