Gemeinsam kreativ - "Kunst VerBindet"

Ausstellungseröffnung "Kunst VerBindet" (lifePR) ( Lauterbach, )
„Kunst VerBindet“ heißt ein kunstpädagogisches Inklusionsprojekt, das im Frühjahr im Atelier der Schottener Soziale Dienste „Tierisch bunt“ startete. An vier Workshop-Samstagen kamen Jugendliche mit unterschiedlichem sozialen und kulturellen Hintergrund zusammen, um gemeinsam kreativ zu sein. Die Ergebnisse dieser Begegnungen werden nun in einer Ausstellung präsentiert. Eröffnet wird die Kunstausstellung am 2. Mai um 16 Uhr im Café des Vogelparkes in Schotten (Vogelsbergstraße 212). Ein Grußwort wird Landrat Manfred Görig sprechen. Anschließend wird die Inklusionsbeauftragte der Schottener Soziale Dienste, Antje Zeiger, einen Vortrag zum Thema „Was bedeutet Inklusion wirklich?“ halten. Für die musikalische Umrahmung sorgt die „One World Band“, die sich aus dem Inklusionsprojekt „One World Orchestra“ der Musikkulturschule Lauterbach und des Diakonisches Werks Vogelsberg formierte. Die Ausstellung ist bis Mitte Juli in Schotten zu sehen. Projektträger ist der AWO Kreisverband Vogelsberg, Hauptkooperationspartner die Schottener Soziale Dienste. Neben dem AWO-Sozialzentrum Lauterbach sind die Vogelsbergschule Schotten, die Beauftragte für Integration, Inklusion und Gleichstellung, Stephanie Kötschau, die WIR-Koordinatorin des Vogelsbergkreises, Michaela Stefan, die Volkshochschule sowie das Vogelsberger Familienbündnis weitere Kooperationspartner. Gefördert wird das Projekt aus dem Programm „Demokratie leben“ des Bundes. Foto: Michaela Stefan/Vogelsbergkreis
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.