Der "Karrierezug" Kreisverwaltung

Erster Kreisbeigeordneter Dr. Mischak gratuliert zu erfolgreichen Abschlussprüfungen

Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak (links) und der Leiter des Haupt- und Personalamtes, Ulrich Schäfer (Mitte) gratulieren Marion Eckart (Verwaltungsfachwirtin) und den neuen Verwaltungsfachangestellten Jenny Koch, Alina Beckmann, Anna-Lena Koch, Marius Gemmer und Luca Eric Zinn (von links) zum erfolgreichen Abschluss
(lifePR) ( Vogelsbergkreis, )
Vor drei Jahren schauten sie sich noch ein wenig verunsichert um, alles war neu und fremd, als sie vom Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Jens Mischak an ihrem ersten Arbeitstag im Lauterbacher Landratsamt begrüßt wurden. Heute ist von Nervosität nichts mehr zu spüren - ganz im Gegenteil. Heute strahlen Alina Beckmann Anna-Lena Koch, Jenny Koch, Marius Gemmer und Luca Eric Zinn um die Wette, haben sie doch ihre Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen. Dabei sticht Alina Beckmann besonders hervor: Mit 14 Punkten ist sie Lehrgangsbeste.

"Meine Worte bei Ihrer Begrüßung vor drei Jahren haben gefruchtet", schmunzelt der Erste Kreisbeigeordnete, der die drei jungen Frauen und die beiden jungen Männer - auch im Namen von Landrat Manfred Görig - begrüßt und im Rahmen einer kleinen Feierstunde zur erfolgreichen Abschlussprüfung gratuliert. "Für uns als Vogelsbergkreis ist es wichtig, unseren Nachwuchs selbst auszubilden", erklärt Dr. Mischak, "wenn wir aus unseren Ämtern heraus neue Mitarbeiter gewinnen können."

Gleichzeitig weist er auf das umfangreiche Fortbildungsangebot in der Verwaltung hin. "Sie haben gute Erfahrungen in der Verwaltung gemacht, darauf lässt sich aufbauen."

Die nächste Hürde - die Ausbildung zum Verwaltungsfachwirt - haben Elisa Amerschläger, Marion Eckart und Philipp Leiser genommen. "Unter Pandemiebedingungen haben Sie viel gelernt und viel geleistet - dieser Leistung zolle ich meinen absoluten Respekt", unterstreicht Ulrich Schäfer, der Leiter des Haupt- und Personalamtes. Er vergleicht die Ausbildung beziehungsweise die Fortbildung mit einer Fahrt im "Karrierezug" der Kreisverwaltung. Durch verschiedene Abteile sei man gegangen, habe ein Gespür dafür bekommen, in welchem Bereich man künftig tätig sein wolle. Auch wenn man jetzt ein Zugabteil, nämlich die neue Aufgabe, tiefer erkundet, "der Zug kommt noch an ganz viele Bahnstationen - nehmt diese Herausforderung an", ermutigt Uli Schäfer die jungen Leute.

Apropos Ausbildung: In den Ämtern der Kreisverwaltung kümmern sich besonders geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um den Nachwuchs. Zwei von ihnen sind Lisa Glotze und Carolin Perkovic, die den Ausbilderschein erworben haben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.