"Demenz und Pflegeeinstufung - Was steckt dahinter?"

Pflegestützpunkt Vogelsbergkreis bietet Online-Fachvortrag an

(lifePR) ( Vogelsbergkreis, )
Rund 1,6 Millionen Menschen sind in Deutschland an Demenz erkrankt, leiden an fortschreitenden Beeinträchtigung des Gedächtnisses und brauchen informierte Angehörige. Der Pflegestützpunkt des Vogelsbergkreises bietet daher am Donnerstag, 14. Oktober, ab 18 Uhr, einen Online-Vortrag für pflegende Angehörige, Pflegebedürftige und Interessierte an. Thema an diesem Abend: „Demenz und Pflegeeinstufung – Was steckt dahinter?“.

Eine ausreichende Pflegeeinstufung, sensible Angehörige und eine aufmerksame Umgebung tragen dazu bei, dass Menschen mit einer Demenzerkrankung möglichst lange zu Hause leben zu können. Der Austausch über das Thema und die Möglichkeit, Fragen an die Fachexpertinnen vom Pflegestützpunkt zu stellen, kann dabei helfen, Lösungen für den Alltag zu erarbeiten.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Voraussetzungen für die Teilnahme:
Computer (mit Kamera), Laptop oder Smartphone, Internetzugang, gut funktionierende Internetverbindung/W-LAN und Mikrofon/Headset

Anmeldung und Rückfragen
per Telefon: Monique Abel, 06641-9772091, Claudia Vaupel, 06641-9772097
per Mail: pflegestuetzpunkt@vogelsbergkreis.de

Der Pflegestützpunkt Vogelsbergkreis ist eine neutrale und unabhängige Beratungsstelle und Mitglied der DemenzPartner-Initiative der Deutschen Alzheimergesellschaft.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.