Berufung für Berufe

Kommunale Jobcenter in Hessen sind attraktive Arbeitgeber

Berufung für Berufe
(lifePR) ( Vogelsbergkreis, )
Menschen in einer Notlage zu unterstützen – nicht nur bei Pflege, Rettungsdiensten oder Feuerwehr lässt sich die Berufung auf diese Formel herunterbrechen. Auch die Beschäftigten in den 16 hessischen Kommunalen Jobcentern fühlen sich im Kern ihres Wirkens der Fürsorge für andere verpflichtet. Die Arbeit in einem Jobcenter ist abwechslungsreich, nicht immer einfach, systemrelevant und elementar wichtig für den sozialen Frieden. Es sind engagierte, hilfsbereite und beherzte Frauen und Männer, die in den unterschiedlichen Professionen die Hilfebedürftigkeit ihrer Kundinnen und Kunden überwinden wollen.

Gerade in der gegenwärtigen ökonomischen Krise bietet der öffentliche Dienst einige unschlagbare Vorteile: Das hohe Maß an Planbarkeit und Sicherheit, stabile und langfristige Perspektiven sowie ein modernes und attraktives Arbeitsumfeld mit zahlreichen Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten bewegen aktuell vermehrt Bewerberinnen und Bewerber, sich für eine Verwaltungslaufbahn zu entscheiden. Gute Verdienstmöglichkeiten, Betriebliches Gesundheitsmanagement und eine zusätzliche Altersvorsorge sind weitere Pluspunkte. Die Mitarbeitenden wirken regelmäßig in Teams, erfahren gegenseitige Unterstützung und haben die Chancen auf vielfältige Gestaltungs- und Einflussmöglichkeiten.

Hinzu kommt seit Corona, dass mobiles und flexibles Arbeiten in den Jobcentern nicht mehr wegzudenken ist. Ein Umstand, der einer Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie der individuellen Work-Life-Balance entgegenkommt.

Im Jobcenter geht es darum, Menschen wieder Perspektiven zu erschließen, sie zu mobilisieren, zu qualifizieren und in eine dauerhafte Beschäftigung zu vermitteln. An kaum einer anderen Stelle ist die soziale Tragweite des Verwaltungshandelns größer und der unmittelbare Effekt von Beratungs- und Integrationserfolgen spürbarer. Aus dem Leistungsempfänger den Leistungserbringer machen, lautet das Leitmotiv.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KVA Vogelsbergkreis - Kommunales Jobcenter schätzen die genannten Aufgaben und Rahmenbedingungen. Die Grafik zeigt die aktuellen Äußerungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Frage: „Warum ich gerne in der KVA arbeite“. Daraus kann man erkennen, dass es viele ganz unterschiedliche Gründe gibt, sich für eine Tätigkeit in einem Kommunalen Jobcenter zu entscheiden.

Wer mit seiner Tätigkeit einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag leisten möchte, gerne Menschen berät, Aufgabenvielfalt schätzt und Wert auf eine Vielzahl von persönlichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten legt, für den kann der Job im Kommunalen Jobcenter genau der richtige Weg sein! Informieren Sie sich auf unserer Homepage unter www.kva-vogelsbergkreis.de oder unter www.kjc-hessen.de über die Arbeit aller hessischen Kommunalen Jobcenter - denn die sind #Stark.#Sozial.#Vor Ort.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.