Kluba Medical auf Wachstumskurs

Seit Ende 2018 hat der Spezialist für Babygesundheit und -sicherheit seinen Umsatz verzehnfacht und seine Mitarbeiterzahl verdreifacht

Nicole Klingen (lifePR) ( Düsseldorf, )
Die Kluba Medical GmbH, Hersteller von Produkten rund um die Babygesundheit und -sicherheit, hat ihren Quartalsumsatz im Zeitraum vom vierten Quartal 2018 bis zum dritten Quartal 2019 von 5.000 Euro auf 50.000 Euro gesteigert – und damit innerhalb eines Jahres fast verzehnfacht. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen sieben Mitarbeiter, dreimal so viele als vor einem Jahr. Mit seinen qualitativ hochwertigen Produkten rund um die Babygesundheit konnte das Unternehmen zahlreiche Handelspartner gewinnen – darunter die Online-Plattform babymarkt.de und den Babyfachmarkt BabyOne.

Umsatzsteigerung mit patentiertem Medizinprodukt

Im Fokus der Produktpalette von Medical Kluba steht der „Medibino“, ein Lagerungsring zur Vorbeugung von Kopfverformungen bei Säuglingen – und der erste verstellbare und daher „mitwachsende“ Babykopfschutz auf dem Markt. Geschäftsführerin Nicole Klingen hebt hervor: „Wir freuen uns über den zunehmenden Erfolg des Medibinos.  Viele Eltern haben erkannt, wie wichtig es ist, Kopfverformungen bei Babys vorzubeugen – das zeigt die steigende Nachfrage.“ Bundesweit bieten heute zahlreiche Handelspartner den Lagerungsring an. Dazu gehören Online-Shops und rund 50 Fachhandelsgeschäfte – darunter die bekannte Online-Plattform babymarkt.de und die große Fachmarktkette BabyOne. Mit dem Geschäftsverlauf zeigt sich Klingen sehr zufrieden: „Wir haben unseren Umsatz innerhalb von 15 Monaten verzehnfacht und gehen davon aus, dass wir unser Unternehmensziel von 100.000 Euro Umsatz für das erste Geschäftsjahr 2019 übertreffen werden.“

Der Medibino – der erste mitwachsende Lagerungsring gegen Kopfverformungen

Der Lagerungsring entlastet den Druck am empfindlichen Babykopf: Insbesondere in den ersten Lebensmonaten kann es zu Kopfverformungen kommen, wenn das Kind in der empfohlenen Rückenlage liegt. Denn in diesem Alter ist die Schädeldecke noch besonders weich. Den Babykopfschutz entwickelte Dr. Dr. Susanne Kluba, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgin sowie Gründerin von Kluba Medical. Sie brachte den Babykopfschutz zusammen mit ihrer Geschäftspartnerin Nicole Klingen auf den Markt.

Neue Verpackung: Mehr Produktinformationen und kindgerechtes Design

Eineinhalb Jahre nach der Marktzulassung des Medibinos, erhält die Verpackung jetzt ein neues „Look-and-feel“, das noch besser auf die Wünsche und Bedürfnisse von Kunden und Handel zugeschnitten ist. So finden sich auf der Verpackung bereits ausführliche Informationen zum Produkt und seinem medizinischen Nutzen. Die Verpackung aus hochwertigem Naturkarton erhält zudem ein kindgerechtes Design mit einer emotional ansprechenden Farbgebung und einer an den Babyfachhandel angepassten Bildsprache. Außerdem neu: ein verkaufsförderndes Display in ansprechendem Design! Dadurch erhöht sich die Sichtbarkeit am POS. Bei Bedarf lassen sich die Verpackungen aufhängen, sodass sie platzsparend im Ladenregal verstaut werden können. Das Medizintechnik-Unternehmen bietet dem Handel zusätzlich Marketingmaterialien wie Flyer, Aufsteller oder Poster für den POS sowie regelmäßige Produktschulungen an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.