Erfolgreiches Crowdfunding für gesunde Babyköpfe: Startup Kluba Medical hat den Zielbetrag erreicht

350.000 Euro über Seedmatch eingesammelt

Medibino Babykopfschutz – das innovative Lagerungskissen gegen Kopfverformungen bei Säuglingen (lifePR) ( Düsseldorf, )
Geschafft: Vier  Monate nach dem Start ihrer Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Seedmatch hat die Kluba Medical GmbH ihr Ziel erreicht. „Wir konnten über die Crowd 350.000 Euro einsammeln“, sagt Nicole Klingen, Co-Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens. Damit wurde das Fundinglimit geknackt. Rund 400 Investoren haben sich beteiligt. Möglich war das bereits ab einem Betrag von 250 Euro. Das Düsseldorfer Startup, spezialisiert auf das Thema Babygesundheit, hatte die Kampagne am 17. Januar gestartet. Schon damals war das große Interesse erkennbar: Die ersten 100.000 Euro waren innerhalb von drei Tagen erreicht worden.

Das eingesammelte Kapital soll vor allem zwei Zielen dienen: Zum einen soll der Vertrieb des Medibino, eines Kopflagerungsrings gegen Schädelverformungen bei Säuglingen, skaliert werden. Zum anderen steht der Ausbau des Produktportfolios in den Bereichen Klinik und Homecare ganz oben auf der Agenda. Unter der Prämisse „Vorbeugen ist besser als Therapieren“ hat die Co-Gründerin der Kluba Medical GmbH, Dr. Susanne Kluba, den Medibino-Babykopfschutz entwickelt. Seit September 2018 ist er in der DACH-Region erhältlich. Inzwischen konnten auch große Partner wie BabyWalz und Babyone sowie kleinere Babyfachmärkte von dieser Neuentwicklung überzeugt werden. Ein stetig wachsendes Hebammennetzwerk bildet einen weiteren Vertriebsweg. Laufend kommen neue Vertriebspartner hinzu.

Das Produkt wird zur Vorbeugung und Linderung lagebedingter Kopfverformungen bei Säuglingen eingesetzt. Die Plagiozephalie („Schiefschädel“) ist ein verbreitetes Phänomen bei Babys und Kleinkindern, nicht zuletzt seit der Empfehlung der Rückenlage gegen den plötzlichen Kindstod. Susanne Kluba ist Chirurgin und leitet die Helmsprechstunde am Uniklinikum Tübingen, wo sie seit vielen Jahren betroffene Kinder und Eltern betreut und mit der Helmtherapie behandelt. „Durch die Arbeit mit den Kindern und die vielen Gesprächen mit Eltern ist bei mir der Wunsch entstanden, den Eltern ein intuitives und wirksames Produkt zur Vorbeugung anzubieten“, erklärt sie.

Der Medibino ist die erste Entwicklung des Unternehmens. Eine Version für die Anwendung auf den Kinderintensivstationen von Kliniken ist der nächste Schritt. Die Prototypen werden derzeit in den Kliniken getestet. Für die entsprechende Produktentwicklung und -zulassung soll ebenfalls das über Seedmatch eingesammelte Kapital verwendet werden.

Alle weiteren Infos zum Unternehmen und zum Produkt gibt es auf

www.kluba-medical.com

Über Seedmatch

Als Deutschlands erste Plattform für Crowdinvesting demokratisiert Seedmatch seit 2011 die Investitions-möglichkeiten in junge Startups und Wachstumsunternehmen. Bereits ab 250 Euro können nun auch pri-vate Anleger vom wirtschaftlichen Wachstum und der Verjüngung der deutschen Unternehmenslandschaft profitieren. Dabei entscheiden unsere Investoren individuell, welche Geschäftsideen sie fördern. Gemein-sam konnten wir so über 44 Millionen Euro an innovative Ideen und aufstrebende Entrepreneure vermitteln.
www.seedmatch.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.