Psychische Erkrankungen im Blick

Porträts von Herlinde Koelbl in Kloster Irsee

Psychische Erkrankungen im Blic, © Herlinde Koelbl
(lifePR) ( Irsee, )
Psychische Erkrankungen gehören weltweit zu den häufigsten Erkrankungen. Oftmals sieht man den Betroffenen ihr Leiden nicht auf den ersten Blick an. Und doch gibt es gewisse Vorstellungen davon, wie sie aussehen und wie sie sich verhalten. Menschen mit psychischen Erkrankungen erleben deshalb nicht selten Stigmatisierung und Ausgrenzung.

Die Ausstellung „Psychische Erkrankungen im Blick“ präsentiert Arbeiten der Fotografin Herlinde Koelbl und des Psychiaters Leonhard Schilbach. In ihren Portraits zeigen sie, wie wichtig es ist, die eigene Wahrnehmung zu hinterfragen, um Vorurteile abzubauen. Durch die Linse ihrer Kamera gelingt es Herlinde Koelbl, Distanz und zugleich Nähe und Intimität zu schaffen. In kurzen Interviews geben die Porträtierten Einblick in ihr Leben und ihre Gefühlswelt. Dabei handelt es sich um Patientinnen und Patienten einer psychiatrischen Klinik wie auch um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des dortigen Behandlungsteams. Wer wer ist, wird bewusst offengelassen. Frei von Suggestion wird das Sehen auf die Probe gestellt und so ein wichtiger Beitrag zur Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen geleistet.

Die Ausstellung in Kloster Irsee verdankt sich der Kooperation des Bildungswerks des Bayerischen Bezirketags mit der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) und dem Ausstellungsort f3-freiraum für fotografie, Berlin. Sie ist ein Beitrag zum 40jährigen Jubiläum von Kloster Irsee als Tagungs-, Bildungs- und Kulturzentrum des Bezirks Schwaben.

Die 16 Fotoarbeiten stammen von Herlinde Koelbl, einer der renommiertesten deutschen Fotografinnen und Dokumentarfilmerinnen. Ihr bislang größtes Projekt ist eine Langzeitstudie, für die sie über Jahre hinweg Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft fotografierte und interviewte. Unter dem Titel „Spuren der Macht – Die Verwandlung des Menschen durch das Amt“ finden sich dabei u.a. Porträts von Joschka Fischer, Gerhard Schröder und Angela Merkel. Ihr Fotoprojekt „Faszination Wissenschaft. Begegnungen mit wegweisenden Forschern unserer Zeit“ ist derzeit auf der Bayerischen Gartenschau in Lindau zu sehen.

Die Ausstellung in Kloster Irsee richtet sich an Tagungsgäste und an die interessierte Öffentlichkeit. Sie ist vom 10. Juni bis zum 8. Juli 2021 während der Öffnungszeiten des Schwäbischen Bildungszentrums kostenlos zugänglich. Schließzeiten und Hygieneregeln (aktuell keine Testpflicht, aber Angabe der Kontaktdaten) erfragen Sie bitte telefonisch an der Rezeption von Kloster Irsee unter 08341 / 906-00.

Info:

Das Bildungswerk Irsee ist das zentrale Fort- und Weiterbildungsinstitut des Bayerischen Bezirketags. Es bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltungen, Krankenhäuser und ambulanten Dienste der bayerischen Bezirke sowie allen Berufsgruppen im Gesundheitswesen Kongresse, Seminare, Workshops und Kurse der beruflichen Bildung an. www.bildungswerk-irsee.de

Kloster Irsee ist das Tagungs-, Bildungs- und Kulturzentrum des Bezirks Schwaben. Es eröffnet Gästen aus Wissenschaft und Politik, Wirtschaft und Verbänden Tagungs- und Veranstaltungsmöglichkeiten in einer einmaligen Atmosphäre von festlichem Ambiente und konzentrierter Ruhe. www.kloster-irsee.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.