Tour Ginkgo rollt für kranke Kinder und fährt knapp 120.000 € ein

(von links nach rechts): Klaus Meissner (Mitglied des Vorstands der KSK GP), Uwe Hartmann (GF der Lebenshilfe Göppingen), Christiane Eichenhofer, Michael Tränkle, Leitung Kinder, Familie und offene Angebote, Lebenshilfe Göppingen, Hans Brodbeck (Vorstandsvorsitzender der Lebenshilfe Göppingen) (lifePR) ( Esslingen a. N, )
Das Jahr 2018 stand für die Sozialmedizinische Nachsorge ganz im Zeichen der von der Christiane Eichenhofer – Stiftung initiierten „Tour Ginkgo“.

Unter diesem Motto fährt die Benefizradtour seit mittlerweile 25 Jahren an 3 Tagen eines jeden Jahres durch eine Region des Landes mit dem Ziel, möglichst viel Unterstützung für die ausgewählten Projekte zu erhalten.

Im Jahr 2018 führte die Strecke vom 28. – 30. Juni durch die Kreise Esslingen und Göppingen zu Gunsten der Interdisziplinären Frühförderstelle und der Sozialmedizinischen Nachsorge Göppingen sowie der Sozialmedizinischen Nachsorge Esslingen in Trägerschaft der Lebenshilfe Göppingen.

„Wir freuen uns riesig, dass die Tour eine so große Unterstützung in vielen Gemeinden der Landkreise Göppingen und Esslingen erfahren hat. Wir durften großen Einsatz von vielen Menschen erleben, von groß bis klein. Alle haben sich mit Ideen ins Zeug gelegt, um möglichst viel Geld für die gute Sache zu sammeln. Nun freue ich mich, dass wir heute knapp 120.000 Euro übergeben können“, so die Initiatorin und unermüdliche Kämpferin für die gute Sache Christiane Eichenhofer.

Auch die Lebenshilfe dankte für das Engagement aller und betonte nochmals, für wen die Gelder bestimmt sind: „Sie können sicher sein, dass ihr Einsatz sich gelohnt hat“, so Michael Tränkle von der Lebenshilfe Göppingen. „Die Familien, die meist völlig unerwartet mit der Situation konfrontiert sind ein Frühchen oder krankes Kind zu haben, sind mit all den Fragen und Themen die sich ergeben, oft alleine. Die von den Kassen finanzierte Unterstützung reicht in vielen Fällen nicht aus, die Fragen und der Bedarf ist weit größer. Hier können wir mit Ihrer Hilfe ansetzen“, ergänzt Tränkle.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.