Klinikum Bielefeld: Einblick in die Arbeits des Kreißsaals: Instgram Takeover durch den Kreißsaal von Babytown

(lifePR) ( Bielefeld, )
Für einen Tag, am Dienstag, dem 4. Mai, übernimmt der Kreißsaal von Babytown, der Geburtshilfestation des Klinikums Bielefeld Mitte den Instagram Account „klinikum_bielefeld“ des Klinikums Bielefeld. An diesem Tag werden spannende Einblicke in den Stationsalltag geboten. Vom Frühdienst bis zum Nachtdienst zeigen Hebammen/Entbindungspfleger wie ihre Arbeit ist. Der Instagram Account des Klinikums hat mittlerweile über 5000 FollowerInnen.

Die Idee eines solchen "Insta Takeovers": Für einen Arbeitstag bespielt eine Gruppe den Instagram-Account des Klinikums Bielefeld mit ihrem ganz eigenen Blick auf den Klinikalltag. Insta Takeover, das ist kurz für "Instagram Takeover". Dabei wird der eigene Instagram-Account für eine vorher festgelegte Zeit von einer anderen Person oder einem Team bespielt. Dabei geht es darum, dass die Pflegekräfte persönliche, unverfälschte und vielleicht auch neue Eindrücke über die Arbeit auf der Station vermitteln. Jederzeit können auch über die Kommentar- oder Nachrichtenfunktion Fragen gestellt werden.

Das Klinikum Bielefeld gehört zu den Pionieren bei der Nutzung des Internets und den Sozialen Medien im Krankenhaussektor. Im Zentrum der Arbeit mit Social Media des Klinikums Bielefeld steht dabei, medizinische, pflegerische und gesundheitsbezogene Themen rund um das Klinikum Bielefeld zu platzieren und unsere zahlreichen Patientenveranstaltungen über die verschiedenen Kanäle zu kommunizieren. Auch soll außenstehenden ein Blick hinter die Kulissen eines Krankenhauses ermöglicht werden. So erhalten auch die zahlreichen Berufsgruppen die Möglichkeit, ihren Arbeitsalltag zu präsentieren. Die Online Medien, und dort ganz besonders Instagram, Facebook und Twitter, haben sich über die Jahre zu den Schlüsselmedien für die Kommunikation des Klinikums entwickelt. So erreicht das Klinikum Bielefeld auch jüngere Zielgruppen mit Interesse an Gesundheitsinformationen ganz direkt, noch bevor es in der Tageszeitung steht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.