lifePR
Pressemitteilung BoxID: 385210 (KEYP AG)
  • KEYP AG
  • Platz 4
  • 6039 Root Längenbold
  • http://www.keyp.com
  • Ansprechpartner
  • Marlies Dyk
  • +49 (7271) 9797111

Länderübergreifende Fund-Sicherheit

Intelligentes Schlüsselfundsystem aus der Schweiz: Der KEYP in­touch folgt dem KEYP tagged

(lifePR) (Root/Luzern, ) Eine Weltneuheit aus der Schweiz kombiniert einen aktiven GPS Key Finder mit einem passenden Mobiltelefon-Ladekabel und stellt bei Verlust die Rücksende-Dienstleistung an den Besitzer des Schlüsselbunds sicher.

Im Italienurlaub den Schlüssel verloren, in Deutschland Daheim angekommen und erst bemerkt, kann jederzeit der verloren gegangene Schlüsselbund mit dem Handy über Google Maps geortet werden.

Vier mögliche Fund-Wege

1. Fund-Weg: Schlüsselbund verlegt
Mit dem eigenen Mobil- oder Festnetztelefon kann der KEYP in-touch direkt angerufen werden. Der erwidert den Anruf durch Klingeln und Leuchten. Befindet sich der Schlüssel in unmittelbarer Nähe, ist er damit sofort punktgenau zu lokalisieren und die Suchaktion ist beendet.

2. Fund-Weg: Schlüssel verloren in der Nähe
Hier hilft das SMS weiter, das bei jedem Anruf aufs Mobiltelefon geschickt wird. Darin steht die Adresse, wo sich der KEYP in-touch zurzeit befindet. Durch anwählen des Link im SMS auf einem Smartphone, gelangt der Suchende direkt zur Routenberechnung von Google Maps und sieht auf der Karte, wo der KEYP in-touch liegt und wie lange der Weg bis dorthin andauert. Der Suchende kann nun selbst die Stelle aufsuchen und den Schlüssel finden, indem er vor Ort erneut darauf anruft (analog "Schlüssel verlegt"). Diese Optionen können auch über das Contact Center abgerufen werden.

3. Fund-Weg: Schlüssel verloren in größerer Entfernung
Ist der suchende Schlüsselbesitzer verhindert oder die Distanz zu groß, um den KEYP in-touch persönlich abzuholen, kann der Schlüsselbesitzer aus dem Link im SMS den kostenpflichtigen Rücksendeservice aktivieren. Ein Dienstleistungspartner fährt an den Fundort, holt den Schlüssel ab, bringt ihn in die Zentrale und ein Mitarbeiter der Zentrale stellt ihn dem Eigner zu.

4. Fund-Weg: Schlüssel gestohlen
Wurde der Schlüssel entwendet, kann der Besitzer aus dem Link im SMS den KEYP in-touch als gestohlen melden. Die Ortungsinformationen werden den örtlichen Polizeibehörden übergeben, damit der Eigner nicht seine eigene Sicherheit riskieren muss. Bewegt sich der Schlüsselbund auf die eigene Wohnung bzw. auf das eigene Wohnhaus zu, wird in diesem Modus sofort eine SMS-Warnung (Geofence) gesendet.

Die Verbindung zwischen Schlüssel und Keyp

Die Schlüssel werden mechanisch am KEYP in-touch gesichert, damit sie niemand vom KEYP in-touch lösen kann.

Der Besitzer erfährt beim Erhalt seines KEYP in-touch, wie er den Mechanismus bedienen muss, um Schlüssel zu befestigen. Allen anderen bleiben diese Informationen vorenthalten.

Der Kunde erhält mit seinem Login zudem die Möglichkeit, die Adressen der am KEYP in-touch befestigten Schlüssel zu ordnen. Dadurch wird das sogenannte Geofencing, der automatische positionsbasierte Diebstahlschutz aktiviert, sobald der KEYP in-touch als gestohlen gemeldet wird und sich der KEYP in-touch auf die Wohnung / das Haus zu bewegt. Die örtliche Polizei kann somit den Dieb überführen, bevor er eine weitere Straftat begeht.

Das Premium-Modell des KEYP in-touch ist ab sofort mit diesen Funktionen bestellbar.
- Verlegte und verlorene Schlüssel mit Mobiltelefon finden
- aktiver Diebstahlschutz
- Ladekabel und Notstromversorgung für Mobiltelefon

Der KEYP in-touch ist als funktionierender Prototyp ausgereift und ab 2014 als marktreifes Produkt erhältlich.

Aufgrund der Nachfrage und um die Serienentwicklung, wie auch die Produktion vorzufinanzieren, startete KEYP AG für dieses innovative Produkt ein Crowdfunding.

Bestellen Sie Ihren KEYP in­touch hier:

www.indiegogo.com/keyp-in-touch für Crowdfunding für Privatpersonen www.keyp.com für Investoren, Firmen und Privatpersonen

Bereits heute ist das Basis Produkt - KEYP tagged mit folgenden Funktionen bestellbar:


1. Informationen zum gemeldeten Abholort mittels SMS und E-Mail
2. Gesendeter Link im SMS und E-Mail führt auf Google Maps und die Navigation zum Abholort
3. Ladekabel für mobile Geräte: Mobiltelefone, Tablets, Headsets, Digitalkameras, Musikplayer etc.
4. Schlüsselanhänger zur Befestigung von bis zu 20 Schlüsseln
5. Online Login zur Verwaltung Ihrer Benutzerdaten 6. Kostenloser Zugang zum Contact Center (zum Festnetz-Tarif)

Der KEYP tagged wird ausschließlich an Firmen verkauft und kann kundenspezifisch in Ihren Farben hergestellt und mit Ihrem Logo bedruckt werden.

Profitieren Sie von dieser Weltneuheit und schaffen Sie Mehrwert für Ihre Firma:
- Stärken Sie Ihren Brand mit einer lang anhaltenden Werbung
- Der Kunde nimmt Ihren KEYP tagged während Jahren täglich in die Hand
- Erweiterung Branding auf SMS und E-Mails
- Gewinnen Sie Neukunden
- Schenken Sie Freude und Nutzen
- Verpackung bedruckt mit Ihrem Firmenlogo, individuelle Beilagebroschüre


Sollte der KEYP tagged verloren gehen und er wird von jemandem gefunden, meldet der Finder seinen Fund entweder auf www.keyp.com oder ruft die Standardnummer an.

Sobald der Abholort bekannt ist, erhält der Besitzer eine SMS und E-Mail mit der Angabe des Abholortes. Ruft der Besitzer die SMS und den Link auf, öffnet sich Google Maps und der Abholort auf der Karte ist sichtbar. Die Routenplanung wird aktiviert und das Mobiltelefon führt den Besitzer dorthin. Dieser Fundservice kann weltweit und ohne Softwareinstallation verwendet werden.