PROGRAMMÄNDERUNG: Bremen am 29.09. - es gastiert das AACHENER KLAVIERDUO

"Weltklassik am Klavier - Piano Duo - Kinderspiel und Feuerwerk - Romantik für vier Hände!" / Bizets Kinderspiele, Ravels Spanische Rhapsodie, Brahms Haydn-Variationen und Brahms Ungarische Tänze

(lifePR) ( Bremen, )
Am Sonntag, den 29.09. um 17 Uhr gibt es in der Reihe "Weltklassik am Klavier!" eine Programmänderung. Statt der Pianistin Aleksandra Mikulska, die leider erkrankt ist, gastiert nun das Aachener Klavierduo - mehrfach ausgezeichnet für sein exzellentes und tief-harmonisches Zusammenspiel. Unter dem Titel: "Weltklassik am Klavier - Piano Duo: Kinderspiel und Feuerwerk - Romantik für vier Hände!" präsentiert das ukrainische Ehepaar ein Potpourri bekannter Werke von Brahms, Hummel, Bizet und Ravel in der DKV-Residenz in der Contrescarpe, Am Wandrahm 40 - 43 in 28195 Bremen

Karten für das Konzert kosten 20 Euro, Studenten zahlen 15 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Reservierungen sind möglich unter +49 4927 18 7949, info@weltklassik.de oder www.weltklassik.de.

Brahms - ein wahrer Meister der Variationskunst - komponierte die Variationen über ein Thema von Haydn op. 56 ursprünglich für Orchester und nachfolgend erst als Klavierfassung für vier Hände. So ist es nicht erstaunlich, dass die Klavierfassung eine der schönsten Spiegelungen Brahmsscher Orchestermusik darstellt. Seine feurigen Ungarischen Tänze - von denen das Duo eine Auswahl präsentiert - komponierte Brahms hingegen für das Klavier.

Das Genre der Variationen setzt sich fort mit den Variationen über ein Tiroler Lied op. 118 von Johann Nepomuk Hummel. Ursprünglich für Sopran und Orchester komponiert, ist die Klavierfassung eine echte pianistische Verführung. George Bizet schuf mit seinen Kinderspielen einen Zyklus meisterlich geschliffener Juwelen, die mit ihrer Feinheit, Finesse und ihrem musikalischen Farbenreichtum strahlend funkeln. Mit Ravels Rhapsodie espangole findet das Konzert den fulminanten Abschluss mit vier kleinen Klangdelikatessen, die Ravels Liebe zu spanischen Rhythmen und Melodien widerspiegeln.

Die beiden Ukrainer Alina Novik und Dmitri Wesselowski schlossen sich im Jahr 2007 als AACHENER KLAVIERDUO zusammen. Bis zu diesem Zeitpunkt gestalteten beide ihre musikalischen Karrieren als hervorragende Solopianisten und gefragte Kammermusikpartner. Schon kurz nachdem sie sich als Duo zusammen fanden, feierten sie im Jahre 2008 ihren ersten Erfolg beim 3. Internationalen Wettbewerb Valberg (Frankreich) für Klavier zu vier Händen, wo sie mit dem 3. Preis ausgezeichnet wurden. Seitdem führen die Musiker auch aktive Konzerttätigkeiten als Ensemble aus. Im 2011 erhielt das Duo den 4. Preis und den Spezialpreis des Chopin-Instituts Warschau für die beste Interpretation vom Chopins Rondo C-Dur, beim 5. Internationalen Wettbewerb für Klavierduos in Bialystok (Polen). Im Fach Klavierduo (mit Abschluss des Aufbaustudiums) waren die Musiker Meisterschüler der Professoren H.-P. und V. Stenzl an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Konzerttermin: Sonntag, 29. September 2013 um 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: DKV-Residenz in der Contrescarpe, Am Wandrahm 40 - 43 in 28195 Bremen
Eintrittspreis: 20,00 Euro, Studenten: 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei
Reservierungen: telefonisch unter 04927 18 79 49 oder per Email an info@weltklassik.de, www.weltklassik.de
Online-Verkauf: www.reservix.de zzgl. VVK-Gebühren
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.