KaVo ESTETICA E80 Einheit: Integrierte Technik für Implantologie und Endodontie

ESTETICA  E80 rot
(lifePR) ( Biberach/Riß, )
Im Rahmen des ergonomischen Gesamtkonzeptes verfügt die Behandlungseinheit KaVo ESTETICA E80 neben einer speziellen Endofunktion zusätzlich über einen integrierten Chirurgieantrieb. Beides optimiert den Workflow, mit der Folge messbar verkürzter Wege und trägt wesentlich zur Verbesserung der Arbeitsergonomie bei. KaVo ist damit der einzige Hersteller, der eine Behandlungseinheit mit komplett integrierter Chirurgiefunktion - vergleichbar mit stand alone Geräten - anbietet.

Das intelligente, flexible Behandlungssystem ESTETICA E80 wurde unter ergonomischen Gesichtspunkten konzipiert, und gewährleistet dadurch reibungslose Bewegungsabläufe für eine gesunde, belastungsfreie Körperhaltung. Ein absolutes Novum der Einheit ist die Integration von Endo- und Chirurgieantrieben. Damit werden nicht nur teure Zusatzinstrumente überflüssig, sondern gleichzeitig der Workflow optimiert und die Arbeitsergonomie des Anwenders verbessert.

Neben der klassischen Bestückung des Instrumententrägers mit sechs Instrumenten kann der Chirurgie-Lichtmotor KaVo SL 550 als siebtes Instrument in die ESTETICA E80 integriert werden. Einzigartig im Markt stehen dem Anwender in Verbindung mit den KaVo Chirurgie-Lichtinstrumenten INTRA LUX CL 10, INTRA LUX CL3-09 und INTRA LUX CL3-04 damit direkt an der Behandlungseinheit uneingeschränkt die Funktionen eines modernen Chirurgiegerätes zur Verfügung. Die ESTETICA E80 erkennt automatisch, welches der KaVo Chirurgie-Lichtinstrumente verwendet wird und stellt die passende Untersetzung ein. Auf der Programmebene können Programmschritte für bis zu sechs Implantate erstellt werden. Das Display des Arztelementes zeigt alle wichtigen Einstellungen an. Die maximalen Drehmomente der einzelnen Arbeitsschritte werden erfasst und liefern wichtige Informationen zur Beurteilung der Primärstabilität der Implantate. Der Chirurgiemotor INTRA LUX SL 550 bietet im Drehzahlspektrum von 300-12.000 rpm das maximale Drehmoment von 5,5 Ncm. Im oberen Drehzahlbereich wird das Drehmoment zur Schonung des Knochens und zum Schutz des Motors vor Überhitzung reduziert. Für noch mehr Sicherheit kann das Drehmoment auch begrenzt werden. Durch die Adaption des Chirurgiemotors über eine Schnellkupplung am Arztelement können Versorgungsschlauch und Motor nach der Behandlung problemlos für die Sterilisation abgenommen werden.

Integriert in der ESTETICA E80 besitzt der neue, kollektorlose und sterilisierbare KL 702 Motor neben seinem normalen Drehzahlbereich (2.000 - 40.000 U/min) eine spezielle Endo-funktion mit einstellbarer Drehmomentbegrenzung. Je nach Übersetzung des Instrumentes können damit die Drehmomentwerte zwischen 0,15 - 8 Ncm frei programmiert werden. Zusätzlich steht noch der Drehzahlbereich von 100 - 6.000 U/min zur Verfügung. Zur Optimierung des Workflows können des weiteren die Parameter für sechs verschiedene endodontische Arbeitsschritte abgespeichert werden.

Insgesamt besticht die Behandlungseinheit mit höchster Funktionalität im gesamten Zusammenspiel der Teile. Der perfekt abgestimmte Workflow bindet sämtliche Instrumente vollständig mit ein, erlaubt die Konzentration auf das Wesentliche und verkürzt die Wege bei der Behandlung messbar. Innovative Lösungen erzielen für den Anwender einen Gewinn an Sicherheit, Zeit und Geld und erhöhen damit Wirtschaftlichkeit der Einheit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.