Montag, 19. Februar 2018


Mit dem Frachtschiff Aranui die Marquesa Inseln entdecken

Termine für 2012 jetzt erschienen (Karawane Reisen, www.karawane.de)

Ludwigsburg, (lifePR) - Aranui, eine 14-tägige Erlebnis-Kreuzfahrt durch das Archipel der Marquesas Inseln in Französisch Polynesien. Die Schiffsreise führt von Tahiti nach Fakarava, Ua Pou, Nuku Hiva, Hiva Oa, Fatu Hiva, Tahuata, Ua Huka, Rangiroa und zurück nach Papeete.

"Aranui" bedeutet »Der große Weg« in der Sprache der Maori - eine weitere große Kultur Polynesiens. Die erste Aranui, die Aranui I, war im Jahr 1959 einem Besitzer aus Neuseeland abgekauft worden. Die Compagnie Polynésienne Maritime de Croisières entschied, den Namen im Original zu behalten, da er zu dem Schiff passte.

Mittlerweile ist bereits das dritte Schiff im Einsatz. Der stetig wachsende Handel und immer zahlreicher kommenden Touristen verlangten nach einem größeren Schiff. Die CPTM entschied dieses Mal, ein neues Schiff zu konstruieren : die Aranui III lief im Jahr 2000 vom Stapel. Aufgrund der Anzahl der Passagiere, die mit der Aranui III reisen können, wurde das Schiff als »Passagierschiff« neu eingestuft. Aus diesem Grund unterliegt die ARANUI III den strengen Vorschriften der SOLAS (Safety of Life at Sea). Folglich existieren für das Schiff zahlreiche spezielle Sicherheitsvorschriften, unter anderem Rettungwesten, Rettungs- und Beiboote, ein Brandschutzsystem etc.

Das Schiff fährt unter französischer Flagge. Die Besatzung, Polynesier, die in der Mehrzahl von den Marquesasinseln stammen, vereinen Kompetenz und Gastfreundschaft in sich. Es gehört zu ihrer Tradition, am Abend mit Gitarren und Ukulelen ein kleines improvisiertes Konzert zu veranstalten – zu ihrem eigenen Vergnügen und dem der Passagiere. Eine Boutique, die sich an Bord befindet, bietet diverse Produkte des täglichen Gebrauchs, ausgewählte Kleidungsstücke und Souvenirs an. An Bord befinden sich Waschmaschinen und Wäschetrockner zur Nutzung durch die Passagiere. Chemische Reinigung ist an Bord nicht möglich. Es gibt zwei Bars, einen Videoraum mit einem Fernsehgerät und einem DVD-Player mit einer Auswahl an DVDs. Auf dem Sonnendeck des Schiffs gibt es auch ein Schwimmbad und eine Sonnenterrasse.

Das Schiff bietet komfortable, klimatisierte Kabinen für ca. 200 Passagiere. Die Passagiere können an Deck ein Sonnenbad nehmen, sich im Schwimmbad erfrischen oder tropische Getränke genießen, während die Aranui ihre Wege zwischen den Inseln des Marquesas Archipels zurücklegt.

Die Termine für 2012 sind bereits veröffentlicht und früh buchen ist aufgrund der Einzigartigkeit und Beliebtheit dieser Schiffsreise unbedingt empfehlenswert. Es werden 7, 11 und 14-tägige Kreuzfahrten mit ganzjährigen Abfahrtsterminen angeboten. Die Führung erfolgt durch lokale, englischsprechende Reiseleiter und zu bestimmten Terminen durch besondere Lektoren, die teilweise auch in deutscher Sprache führen.

Der Reiseveranstalter Karawane Reisen (Tel. 07141-2848-50, E-Mail: tahiti@karawane.de; www.karawane.de) erstellt zur eigentlichen Schiffsreise ein Rahmenprogramm mit Flügen, Vor- und Nachprogramm und gilt aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Südsee-Reisen als einer der führenden Spezialisten. Ein umfangreicher Südseekatalog ist erhältlich. Frühbucher und Wiederholer werden mit interessanten Preisermäßigungen belohnt.

Details: http://www.karawane.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Karawane Reisen ist ein mittelständischer Reiseveranstalter mit Sitz in Ludwigsburg bei Stuttgart. Seit 1950 hat der Familienbetrieb mehr als 250.000 Reisenden die Welt ein Stück näher gebracht und gilt als der älteste inhabergeführte Reiseveranstalter Deutschlands. Das Reiseangebot ist ausgesprochen vielfältig und doch konzentriert: Es umfasst ein weltweites Gruppenreisen-Programm (Katalog "Faszination Gruppenreisen" inklusive Fluss- und Hochsee-Kreuzfahrten) sowie Spezialkataloge für Individualreisen in die Zielgebiete südliches & östliches Afrika, Asien, Australien, Neuseeland & Südsee, Kanada & Alaska, USA & Hawaii und Südamerika.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer