Mit Karawane in das ITB-Partnerland Botswana

Den Reiseveranstalter verbindet eine 40-jährige Vergangenheit mit „Afrikas Juwel“

Fotos: BFS / Karawane Reisen
(lifePR) ( Ludwigsburg, )
Der aktuelle „Afrika“-Katalog von Karawane Reisen enthält rund 40 Reisevorschläge nach Botswana, die nach Belieben auf individuelle Wünsche angepasst werden können. Das diesjährige Partnerland der weltweit größten Messe für Touristik, der ITB in Berlin, ist dank seines im Grundgesetz verankerten Naturschutzprogramms ein leuchtendes Beispiel für Nachhaltigkeit.

Karawane leistete Pionierarbeit
Als renommierter Reiseveranstalter war Karawane Reisen von Anfang an am Ausbau der Tourismusbranche in Botswana beteiligt und nahm bereits Ende der 1970er-Jahre erste Touren in „Afrikas bestgehütetstem Geheimnis“ in sein Portfolio mit auf. Seitdem entwickelten die Experten des Spezialisten für Individualreisen ein immer vielfältigeres Angebot, das nach wie vor regelmäßig um Neuerungen erweitert wird und so stets aktuell bleibt. Geschäftsführer Georg Albrecht liegt daran auch persönlich: Er verknüpft Kindheitserinnerungen mit dem Land, das sein Vater Uli Albrecht schon früh im Katalog des Familienunternehmens etablierte. „Botswana war und ist für mich Natur pur“, erklärt er. Seit er zum ersten Mal mit der fremden Kultur in Berührung kam, ist viel passiert: Mittlerweile reicht das Repertoire des Ludwigsburger Spezial-Reiseveranstalters von klassisch-abenteuerlichen Safaris mit intensiven Naturerlebnissen und Tierbegegnungen (11 Reisen, 6-21 Tage) über Camping- (5 Reisen, 9-16 Tage) und Flugsafaris (19 Reisen, 5-13 Tage) bis hin zu Mietwagen-Rundreisen (4 Reisen, 10-19 Tage) und einer Sonderzugreise quer durch Botswana. Alle Touren sind im Internet unter www.karawane.de sowie in Reisebüros buchbar – und dank Bausteinprogramm individuell veränderbar.

Nachhaltiges Botswana
Erstmals in der Geschichte der ITB arbeitet die Messe mit einem südafrikanischen Land zusammen. Ziel ist unter anderem, die Errungenschaften Botswanas im Bereich Naturschutz in die Welt zu tragen – inzwischen sind fast 40% der gesamten Landesfläche als Nationalparks, Wildreservate und Schutzgebiete ausgewiesen. Das bewahrt nicht nur die Flora und Fauna des artenreichen Landes, sondern fördert auch den Tourismus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.