Karawane Reisen nimmt Äthiopien in sein Programm auf

Erstmals veröffentlicht der Reiseveranstalter in diesem Jahr einen eigenen „Ostafrika“-Katalog

Foto: Karawane Reisen / Hannah Merker (lifePR) ( Ludwigsburg, )
Die Geschichte des Ludwigsburger Reiseveranstalters Karawane begann vor rund 70 Jahren mit Gruppenreisen. Sein Repertoire hat er seither beständig erweitert – neu ins Programm aufgenommen wurde nun auch die Destination Äthiopien. Außerdem teilte man die Programme Südafrika und Ostafrika auf, sodass es neben dem normalen „Afrika“-Katalog und dem „Afrika Select“-Katalog, der seinen Fokus auf Gruppen- und Privatreisen legt, in diesem Jahr auch erstmals einen „Ostafrika“-Katalog gibt.

Neue Reisen nach Äthiopien – Auf den Spuren des Christentums
„Mit der Erweiterung und Zweiteilung unseres Afrika-Portfolios reagieren wir auf eine ungebrochen starke Nachfrage“, erklärt Jürgen Kühner von Karawane Reisen. Die Aufteilung ermöglicht den Mitarbeitern des Reiseveranstalters eine noch zielgerichtetere Beratung, da viele bereits zu Beginn der Reiseplanung entscheiden, ob sie das südliche oder östliche Afrika besuchen wollen. Neu im Programm des „Afrika Select“-Katalogs ist beispielsweise die 15-tägige Studienreise „Auf dem Dach Afrikas“ unter der Anleitung des langjährigen Karawane-Reiseleiters Dr. Christoph Höllger, die in die neue Destination Äthiopien führt (Webcode: 37046, ab 4.890,- € pro Person). Die Wurzeln des Landes reichen bis in die frühste Zeit des Christentums zurück, die sich noch heute in faszinierenden Bauwerken wie in Axum zeigt, einem antiken Kulturzentrum und Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes. Naturliebhaber kommen mit einem Besuch des Semien-Nationalparks auf ihre Kosten – in den unterschiedlichen Vegetationszonen, die von Bergwald bis alpine Flora reichen, leben zahlreiche endemische Tierarten wie der äthiopische Steinbock, Blutbrustpaviane und diverse Antilopenarten. Der von einer über 4.500 Meter hohen Gebirgskette überragte Nationalpark ist Teil des UNESCO-Welterbes. Einer der Höhepunkte der Tour ist außerdem der Besuch der Felsenkirchen in Lalibela, das zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert als Ankerzentrum des äthiopischen Kaiserreichs galt. Die neue Kombi-Reise „Wunder des südlichen Afrikas“ (Webcode: 36233, ab 4.990,- € pro Person) deckt derweil gleich drei Destinationen ab und führt durch Namibia, Botswana und Zimbabwe. Eine Erkundung der ältesten Wüste der Welt, die ­Namibwüste, steht ebenso auf dem Plan wie Pirschfahrten durch den Etosha Nationalpark. Hier sichtet man neben Elefanten, Nashörnern und Giraffen mit etwas Glück auch die „Könige der Tierwelt“: Löwen.

Erweiterung des Ostafrika-Programms
Der „Ostafrika“-Katalog legt seinen Fokus nicht nur auf Äthiopien, sondern auch auf Kenia, Tansania, Uganda und Ruanda. Neben drei neuen Äthiopien-Kleingruppenreisen wurde das Kenia-Angebot um zwei Touren aufgestockt. Die sechstägige Flug-Safari „Vom Lake Nakuru in die Masai Mara“ (Webcode: 147449, ab 2.539,- € pro Person) verspricht ein authentisches Afrika-Abenteuer: Von der ersten Übernachtungsstation, einem traditionellen Farmhaus am Ufer des Lake Naivasha, genießt man einen einmaligen Blick auf den Vulkan Mt. Longonot. Von hier aus führt die Route durch den Nakuru Nationalpark, der für seine Flamingos und Breitmaulnashörner bekannt ist, weiter durch imposante Canyons mit heißen Quellen im Hell’s Gate Nationalpark, bis zur Masai Mara. Das Reservat gilt als eines der berühmtesten der Welt und eignet sich ideal für ­Tierbeobachtungen. Eine Heißluftballonfahrt in der Dämmerung rundet die Reise ab. Die zweite neue Kenia-Reise „Exklusives Samburu und Masai Mara Erlebnis“ (Webcode: 147650, ab 3.948,- € pro Person) führt ebenfalls durch die Masai Mara, ergänzt das Programm vorab allerdings mit dem Samburu Reservat. Gäste übernachten hier in einer Lodge, die vom Pool aus einen optimalen Ausblick auf ein Wasserloch bietet, an dem Elefanten, Leoparden, Giraffen und Zebras rasten.

Auf Pirschfahrten durch den Etosha Nationalpark & zu den Victoria Falls
Neu im Programm des „Afrika“-Katalogs ist die neuntägige Rundreise „Tosende Wasserfälle und unbekannter Kafue“, die sich auf das südliche Zambia konzentriert (Webcode: 148613, ab 3.717,- € pro Person). Reisende durchqueren im Allradfahrzeug den Kafue Nationalpark, der mit einer Größe von 22.400 km² als landesgrößtes Wildschutzgebiet gilt. In der unberührten Wildnis ist eine große Anzahl von Tieren wie Löwen, Elefanten, Geparden und Büffel heimisch, die auf Pirschfahrten, Buschwanderungen und Nachtsafaris in ihrer freien Natur gesichtet werden. Auf Bootstouren und Kanufahrten über den Kafue Fluss stehen Begegnungen mit Flusspferden und einer Vielzahl verschiedener Vogelarten an der Tagesordnung. Die Camps, in denen man nächtigt, stellen ideale Ausgangspunkte für Erkundungen des beinahe menschenunberührten Parks dar. Auf der 20-tägigen Gruppenreise „Mit Ruhe und Gemütlichkeit“ erleben Teilnehmer in gediegenem Tempo die Höhepunkte Zimbabwes (Webcode: 149998, ab 6.943,- € pro Person). Reitsafaris, Pirschfahrten und Kanoutouren auf dem Gelände der 13.000 Hektar großen Pamuzinda Safari Lodge machen den Anfang einer eindrucksvollen Rundreise. Im Matobo Nationalpark begibt man sich auf die Suche nach Nashörnern, während altertümliche Felsmalerein in der Nswatugi Cave Archäologen-Träume erfüllen. Die nach Queen Victoria benannten Victoria-Falls sind ein besonderes Sightseeing-Highlight der Reise – die Kamera sollte man hier in keinem Fall vergessen. Natürlich hat der „Afrika“-Katalog auch Platz für echte Klassiker-Touren – etwa die individuelle Selbstfahrerreise „Südafrika entdecken“ (Webcode: 28951, ab 2.579,- € pro Person). Diese deckt Highlights wie Pirschfahrten durch den Krüger Nationalpark und Besichtigungen des ehemaligen Goldgräberstädtchens Pilgrim’s Rest ab und endet in Kapstadt mit dem Besuch des Tafelbergs. Verkostungen auf den Gütern der berühmten Weinregion Stellenbosch ergänzen die Selbstfahrertour.

Alle Reisen sind buchbar in Reisebüros sowie unter www.karawane.de, wo die Kataloge auch online durchgeblättert werden können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.