Sonntag, 17. Dezember 2017


Faszination Namibia

Individualreisen nach Namibia 2011

Ludwigsburg, (lifePR) - Der sturmgepeitschte Südatlantik wirft oft mächtige Brandungswellen gegen die trockene Westküste des südlichen afrikanischen Kontinents. Dort, zwischen menschenfeindlicher Küste und trockener Kalahari-Wüste eingezwängt, liegt Namibia. Der Ozean bestimmt alles Leben entlang der 1500 Kilometer langen Küstenlinie zwischen Oranje-Mündung im Süden und Kunene-Fluss im Norden. Mächtige Sanddünen und wüstenhafte steinige Strandpartien versperren den Weg ins Landesinnere. Zurecht wird der nördliche Teil dieser Küste "Skelettküste" genannt. Rostende, im Sand versinkende Schiffswracks bezeugen dies. Eine Randlage also, die so gar nicht zum Besuchen oder gar zum Siedeln reizt.

Doch weit gefehlt. Namibia gilt als eines der faszinierendsten Länder der Erde. Es sind die einzigartige Natur, die beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt, die Weite eines endlos erscheinenden Horizonts, ein unbeschreiblicher Zauber der Farben und das schimmernde unwirkliche Licht, die jeden Besucher ergreifen und berühren. Diese Komposition macht den schwer begreifbaren, aber einmaligen Reiz Namibias aus, der so viele Menschen, die einmal in Namibia waren, immer wieder in dieses Land zurückkehren lässt.

Einzigartige Sehenswürdigkeiten sind in Namibia zu bestaunen. Der imposante Fischfluss-Canyon im Süden ist der zweitgrößte Canyon der Welt. Die Namibwüste mit dem Sossusvlei und den berühmten rosafarbenen Dünen, die zu den höchsten der Welt zählen und das NamibRand Reserve sind einmalige Naturereignisse. Die Hauptstadt Windhoek, Lüderitz oder Swakopmund bieten Geschichte zum Anfassen. Die Ureinwohner, die Buschleute, hinterließen ihre Spuren, gemalt oder eingraviert auf Felsplatten wie etwa bei Twyfelfontein. Die Urweltpflanze "welwitschia mirabilis" und verschiedene Sukkulenten, Wildtiere wie Oryx-Antilope und Wüsten-Elefant haben sich den harten Lebensbedingungen angepasst. Genügend Wasser ist das wertvollste Wirtschaftsgut in weiten Teilen des Landes. Die Urwelt des Kaokoveldes durchstreifen noch die Himba-Hirten mit ihren Rinderherden wie in alten Zeiten. Ganz anders stellt sich der Osten des Landes, der Caprivi-Streifen dar. Wasserreiche Flüsse aus dem Norden sorgen für fruchtbares Ackerland, bilden Binnendeltas und Lagunen. Dort explodiert geradezu die Natur, die Pflanzen- und Tierwelt in einem sonst wüstenhaft trockenen Land. Für das große Safari "Aha"-Erlebnis sorgt der berühmte Etosha National Park, in dem sich fast alle afrikanischen Tierarten in großer Zahl tummeln.

Im neuen Katalog "Best of Afrika 2011/12" sind viele Namibia-Angebote für Individual-Reisende enthalten. Eine 20tägige Namibia-Rundreise zeigt die wichtigsten Höhepunkte des Landes. Der Katalog mit 224 Seiten kann kostenlos bei Karawane Reisen mit Telefon (0 71 41) 28 48-30 oder mit E-Mail: afrika@karawane.de angefordert werden. Alle Afrika und Namibia Reisen von Karawane sind auf der Homepage www.karawane.de veröffentlicht und buchbar.
Diese Pressemitteilung posten:

Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Karawane Reisen ist ein mittelständischer Reiseveranstalter mit Sitz in Ludwigsburg bei Stuttgart. Seit 1950 hat der Familienbetrieb mehr als 250.000 Reisenden die Welt ein Stück näher gebracht und gilt als der älteste inhabergeführte Reiseveranstalter Deutschlands. Das Reiseangebot ist ausgesprochen vielfältig und doch konzentriert: Es umfasst ein weltweites Gruppenreisen-Programm (Katalog "Faszination Gruppenreisen" inklusive Fluss- und Hochsee-Kreuzfahrten) sowie Spezialkataloge für Individualreisen in die Zielgebiete südliches & östliches Afrika, Asien, Australien, Neuseeland & Südsee, Kanada & Alaska, USA & Hawaii und Südamerika.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer