Swan Hellenic: Wachstumsstrategie für Skandinavien und Island

Expeditions-Kreuzfahrten starten Ende 2021, jetzt 20 Prozent sparen

Der Firmenname ist eine Kultmarke: Jetzt nimmt Swan Hellenic wieder an Fahrt auf: Gleich drei neue Expeditions-Kreuzfahrtschiffe entstehen in Finnlands Hauptstadt Helsinki. Bereits ab Ende 2021 legt die »Minerva« zur ersten Expeditions-Kreuzfahrt ab. Bereits die Premierenreise des ersten Neubaus »Minerva« ¬– zwei weitere Expeditionsschiffe folgen in 2022 – ist ein Once in a Lifetime-Erlebnis: es geht zur Sonnenfinsternis in die Antarktis.
(lifePR) ( Düsseldorf, )
  • Kreuzfahrt: Swan Hellenic schließt Partnerschaft mit Nordic Cruise GSA
  • Persönlicher Service in den wichtigsten Quellmärkten
SWAN HELLENIC baut die weltweite Präsenz für Expeditions-Kreuzfahrten weiter aus. Nach Büros in Düsseldorf, London, Monaco, Hongkong und USA mit Kanada und Mexiko sowie Agenturen für Indien, Australien sowie Japan schließt SWAN HELLENIC heute eine Partnerschaft für die wichtigen Märkte in Skandinavien und Island. Neuer Partner ist Nordic Cruise GSA (NCG) aus Kopenhagen. Gründer und CEO Jasper Boas Smith vertritt gemeinsam mit seinem Team viele der weltweit führenden Kreuzfahrtunternehmen in Skandinavien.

„Unsere neue Partnerschaft passt exzellent zu unserer langfristigen und globalen Vision eines strategischen Positionierungs- und Vertriebsmodells. Wir wollen in den wichtigen Märkten direkt präsent sein, um einen persönlichen Service zu gewährleisten“, so Andrea Zito, CEO von SWAN HELLENIC. „Dabei glauben wir sehr an das große Potenzial des Skandinavischen Marktes.“

Jesper Boas Smith, mit mehr als 26 Jahren Erfahrung in der Reisebranche, freut sich,  „Teil der SWAN HELLENIC Familie zu sein. Wir wollen sicherstellen, dass SWAN HELLENIC in Skandinavien und Island eine bekannte Marke für hochwertige Expeditions-Kreuzfahrten sein wird.“

Bereits im Dezember 2021 nimmt die legendäre Marke SWAN HELLENIC mit dem neuen Luxus-Expeditionsschiff »Minerva« wieder Fahrt auf. Die Premieren-Kreuzfahrt des 5-Sterne-Schiffs führt in die Antarktis – zur Sonnenfinsternis. Aber SWAN HELLENIC baut nicht nur die »Minerva«, sondern zwei weitere 5-Sterne-Neubauten folgen noch im Jahr 2022. Alle erbaut auf der Helsinki Shipyard Oy.

Unter dem Motto: „Sehen, was andere nicht sehen!“ führen die Routen in die entlegensten Regionen der Erde: Entlang des mächtigen Jenissei-Flusses im Norden Sibiriens, ebenso wie in arktisch und antarktische Gewässer oder in den Südpazifik. Mit skandinavischem Design, weitläufigen Decks, Kabinen mit großen Balkonen, hervorragenden Lektoren und Gastrednern sowie einem All-Inklusive-Konzept setzt SWAN HELLENIC auf Luxus für ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum.

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

Swan Hellenic startet ab November 2021 mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten entstehen mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator auf der Helsinki Shipyard Oy Während die ersten beiden Neubauten »Minerva« und Virgo II (Bauname) mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, kommt ab Ende 2022 ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzu. Alle drei Schiffe bieten Luxus im 5-Sterne-Bereich.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.