Neuerungen im Johannesbad Medical Spa & Vitalrefugium: Neue Kurärztin ergänzt das Angebot

Neuerungen im Johannesbad Medical Spa & Vitalrefugium
(lifePR) ( Bad Kohlgrub, )
Das Johannesbad läutet bereits das Kur- und Wellnessjahr 2021 ein: Unterstützung erhält das oberbayerische Kursanatorium ab 1. Januar 2021 von einer neuen ärztlichen Leitung, Prof. Dr. Dr. med. Simone Kreth. Weitere Verbesserungen verschönern den Kuraufenthalt zusätzlich.   

Das Team des Johannesbad Medical Spa & Vitalrefugium nutzt die Zeit im Lockdown und bereitet sich schon jetzt auf neue Kur- und Hotelgäste vor. Prof. Dr. Dr. med. Simone Kreth wird das Kursanatorium ab 1. Januar als ärztliche Leitung verstärken.

Dr. Kreth ist Expertin für Stoffwechseltherapie, medizinische Ernährungsberatung und Immunologie. Sie vermittelt innovative Ernährungskonzepte wie die Ketogene Diät. Bei dieser Form der Ernährung wird weitgehend auf Kohlenhydrate verzichtet. Das kann unter anderem zur Stärkung der Immunabwehr, zur Milderung chronischer Entzündungen und zur Verlangsamung der Zellalterung beitragen. Die Ketogene Diät eignet sich zum Beispiel als unterstützende Behandlung für Patienten mit entzündlichen Erkrankungen oder Tumoren.

Kurgäste im Johannesbad profitieren während ihres gesamten Aufenthalts von einer professionellen medizinischen Betreuung. Sie können sich außerdem ein individuelles Ernährungskonzept erstellen lassen und so ihre Gesundheit dauerhaft verbessern.

Auch im Restaurant des Hotels soll die Ernährungsphilosophie von Dr. Simone Kreth Einzug halten. Vegetarische und vegane Gerichte sind bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil des Speiseplans. Zukünftig sollen auch neue Gerichte passend zur Ketogenen Ernährungsweise die Menüfolge ergänzen.

Frisch renovierte Zimmer und neue Homepage: Vorbereitungen für 2021

Weitere Neuerungen läuten den Jahreswechsel im Johannesbad ein: Einige Zimmer wurden frisch renoviert und sind inzwischen bezugsfertig. Ein modernes Design, Möbel aus heimischen Fichtenhölzern und ein Ambiente zum Wohlfühlen heißen die Gäste hier willkommen. Von den Balkonen aus genießen die Kurgäste einen freien Blick auf die beeindruckende Kulisse der Ammergauer Alpen.

Auch die Homepage des Hotels und Kursanatoriums erstrahlt seit kurzem in neuem Glanz. Auf der Website www.das-johannesbad.de können sich Interessierte über das Hotel, die Lage im oberbayerischen Ammergau, den Kuraufenthalt und die umfassenden Wellness- und Therapieangebote informieren.

„Bei allen Neuerungen liegt unser Hauptaugenmerk immer auf dem Wohlbefinden unserer Kurgäste“, erläutern die beiden Geschäftsführer Michaela Humer-Degenhard und Nikolaus Degenhard. „Wir möchten das Bewusstsein und die Wertschätzung für die eigene Gesundheit wecken und aufrechterhalten. Deshalb entwickeln wir unser Angebot und vor allem unsere Naturheilverfahren stetig weiter.“

Natürliches Heilmittel: Die Kraft des Moores

Das Moor ist eines der ältesten Naturheilmittel der Erde. Vor allem in Verbindung mit Thermalwasser entfaltet der frisch gestochene Torf seine heilsame Wirkung. Er lindert Gelenkbeschwerden, entkrampft die Muskeln und fördert die Durchblutung.

Auch das Johannesbad setzt daher auf die Kraft des Moores. Kurgäste können diesen natürlichen Wirkstoff bei einem Bad oder einer Packung kennenlernen oder sich bei einer mehrwöchigen ganzheitlichen Moortherapie regenerieren.

Das Bad Kohlgruber Bergkiefern-Hochmoor verfügt über eine weitere Besonderheit: Die alpine Vegetation sorgt für eine einmalige chemische Zusammensetzung des Moores, die sich unter anderem positiv auf die Regulation des Hormonhaushalts auswirkt. Die Tiefenwärme unterstützt die Produktion des Hormons Östrogen und kann eine Schwangerschaft im Falle eines Kinderwunschs fördern.

Erholsame Tage und Entspannung verspricht auch der moderne Wellnessbereich im Johannesbad mit einer Saunalandschaft, Aromaduschen, einer Sole-Blütengrotte und einem Kräutersudbadl. Auch hier kommen Bergkräuter und Aromen aus dem regionalen Wiesmadheu zum Einsatz.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.