Überschuss-Sprachreisen-Studie 2017

(lifePR) ( Hamburg, )
Die ÜbERSCHUSS-Sprachreisen-Studie über Erwachsenen- und Schülersprachreisen liefert erstmalig eine veranstalterübergreifende statistische Auswertung über 1.200 Sprachreise-Bewertungen und zeigt überraschende Erkenntnisse auf.

Wer hätte das gedacht:

Warum manchen Teilnehmern einer Sprachreise der Sprachkurs gar nicht so wichtig ist.

Sprachreisen stellen einen festen Bestandteil im Bereich der Bildungsreisen dar. Etwa 160.000 Teilnehmer nehmen jährlich an einer Sprachreise teil.

Um so interessanter ist es zu erfahren, was die eigentlichen Beweggründe für eine Sprachreise sind und was den Teilnehmern dabei wirklich wichtig ist.

Über 1.200 Bewertungen ehemaliger Sprachreisenteilnehmer sind auf www.sprachreisen-test.de und www.sprachreisen-bewertung.de abgegeben und nun ausgewertet worden. Die Teilnehmer haben die Teilleistungen einer Sprachreise bewertet und jeweils eine Gesamtbewertungen abgegeben. Erstmalig ist ein so umfangreicher und vor allem veranstalterübergreifender Datenbestand mittels statistischer Verfahren ausgewertet worden. Ziel dabei war es herauszufinden, was Teilnehmern einer Sprachreise überhaupt wichtig ist.

Zu den bewerteten Bereichen zählen der Sprachkurs, die Qualität des Veranstalters, die Unterkunft vor Ort und die Ausstattung der Schule. Jeder dieser Faktoren wurde von den Teilnehmern im Detail bewertet.

Anhand der der einzelnen Variablen (z.B. Note für die Website des Veranstalters) und der Gesamtnote der Sprachreise wurde ermittelt, welche Bedeutung z.B. die Website eines Veranstalters, die Beratung, der Sprachkurs, die Lehrer oder die Sauberkeit der Unterkunft für die Gesamtbewertung einer Sprachreise haben.

Eines der Ergebnisse der Studie zeigt auf, dass wider Erwarten bei einer Sprachreise nicht bei allen Teilnehmern der Spracherwerb im Vordergrund steht und warum das Alter entscheidend zu sein scheint. Für Schüler ist nämlich nicht der Sprachkurs am wichtigsten, wenn es um die Bewertung einer Sprachreise geht, sondern die Unterkunft. Bei Erwachsenen ist dies genau anders herum. Hier werden bei den Teilnehmern offensichtlich andere Prioritäten gesetzt.

Auch die Qualität der Beratung durch den Veranstalter wird von Erwachsenen und Schülern unterschiedliche Bedeutung beigemessen.

Veranstalter sollen sich daher nicht alleine auf die Optimierung des Sprachkurses bzw. die entsprechende Auswahl der Sprachschule stützen, sondern u.a. vermehrt auch ein Augenmerk auf vermeintlich minder relevante Aspekte einer Sprachreise wie die Unterkunft legen, um zufriedene Kunden zu erhalten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.