Montag, 21. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 23485

LAS VEGAS erscheint am 15. November Traumstadt für Träumer

Hamburg, (lifePR) - "Hätte Gott Geld gehabt, hätte er die ganze Welt so gemacht wie Las Vegas." Dieses Bonmot, das dem Hotelmanager, Milliardär und Las-Vegas-Macher Steve Wynn zugesprochen wird, hörten die Autoren und Fotografen des Reise- und Kulturmagazins MERIAN immer wieder bei ihren Recherchen für das neue Heft über Las Vegas, das am 15. November erscheint. Und wer in die Fantasiewelt am Las Vegas Boulevard, dem so genannten "Strip" eintaucht, versteht, was gemeint ist. "Die Perfektion, mit der die Hotels Weltkulturbauten kopieren, beeindruckt selbst denjenigen, der mit Künstlichkeit der Stadt wenig anfangen kann.", sagt MERIAN-Chefredakteur Andreas Hallaschka und resümiert: "Man muss Las Vegas nicht lieben, aber man muss es gesehen haben, denn es ist unmöglich, von dieser Stadt nicht gefesselt zu sein."

Vor allem der "Strip", über den jährlich rund 39 Millionen Besucher pilgern, steht im Mittelpunkt der Berichterstattung. Den fantastischen Hotelbauten und ihren Machern ist ebenso eine Geschichte gewidmet, wie den vielen Shows in den großen Theatern und kleinen Strip-Clubs. Fotograf Philip Koschel und Autorin Martina Wimmer haben vor und hinter die Kulissen der Unterhaltungs-maschinerie geblickt. Das Team Koschel/Wimmer hat sich in einer weiteren Geschichte auch einem anderen Las-Vegas-Phänomen genähert: Hochzeiten im Minutentakt mit Elvis-Imitator oder am Drive-Trough-Schalter ziehen Tausende Ja-Sager alljährlich in die Wüstenmetropole.

MERIAN-Redakteur Thorsten Kolle besuchte unter anderem die Weltmeisterschaft im Pokern und erklärt, warum ein echter Zocker beim Glücksspiel in Vegas eigentlich nicht verlieren kann.

Wie ein kleines Goldgräberkaff innerhalb von 100 Jahren zur wohl verrücktesten Stadt der Welt werden konnte, beleuchtet Autor Emanuel Eckardt, der die Stadt seit vielen Jahrzehnten immer wieder bereist hat und in "Downtown", der alten Keimzelle der Stadt, auf coole Typen mit innovativen Iden stieß.

Der in New York lebende Journalist Jürgen Kalwa schildert in seinem Beitrag, wie Las Vegas das Problem der Wasserknappheit heute und in Zukunft bekämpfen will. Der Outdoor-Spezialist Marc Bielefeld zeigt in seinen Reportagen über den Grand Canyon und weitere Nationalparks, dass eine Reise nach Las Vegas, der Ausgangspunkt sein kann, für Touren in die weitgehend unberührte Wildnis von Amerikas Südwesten.

Dazu kommen ein bis ins Detail recherchierter Service- und Infoteil mit touristischen Tipps für Las Vegas und als Highlight eine von der MERIAN-Kartografie erarbeitete ausklappbare Landkarte, die Touristen wie Kenner der Hauptstadt zielsicher und leicht lesbar durch die Stadt führt.

Das neue MERIAN-Heft Las Vegas ist ab 15. November für 7,50 € bundesweit und im deutschsprachigen Ausland im Buch-und Zeitschriftenhandel erhältlich.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer