Mittwoch, 25. April 2018


Doppelte Auszeichnung mit goldenem Glanz

GLG Fachklinik Wolletzsee als TOP-Rehaklinik vom Focus ausgezeichnet

Schwedt/Oder, (lifePR) - Die GLG Fachklinik Wolletzsee gehört erneut zu den Top-Adresse für Reha-Patienten in Deutschland. Bereits im zweiten Jahr in Folge hat die Klinik im Qualitätsvergleich der Rehakliniken, durchgeführt von einem unabhängigen Rechercheinstitut im Auftrag des Magazins „Focus“, das Siegel „TOP Rehaklinik“ erhalten. In diesem Jahr gibt es doppelten Grund zur Freude: Neben der bereits für das Jahr 2017 ausgezeichneten Abteilung Neurologie ist auch die Kardiologie, der zweite Behandlungsschwerpunkt der Klinik, für 2018 anerkannt worden.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir erneut so gut abschneiden konnten und nun mit gleich zwei Siegeln auch nach außen sichtbar wird, was wir schon länger wissen: Wir leisten gute Arbeit für unsere Rehabilitanden“, sagte Verwaltungsdirektor Günter Janz stolz. Um das für Patienten und Besucher auch deutlich zu dokumentieren, zieren die goldenen Qualitätsabzeichen seit Ende November auch die große Eingangstür der Fachklinik.

Im vergangenen Jahr hatte das FOCUS-Magazin „Gesundheit“ neben dem jährlichen Klinikvergleich zum ersten Mal auch eine Liste der „Top-Rehakliniken“ herausgegeben. Das wurde in diesem Jahr wiederholt: Für den großangelegten Vergleich wurden erneut insgesamt über 1.000 Reha-Kliniken sämtlicher Trägerschaften nach unabhängigen Kriterien untersucht. Kliniken, die ausschließlich Selbstzahler und Privatpatienten aufnehmen, wurden nicht berücksichtigt. Herausgekommen ist eine Liste von insgesamt 381 Einrichtungen in ganz Deutschland, die im aktuell erschienenen „Focus“-Sonderheft „Gesundheit“ aufgeführt sind und das Siegel „TOP Rehaklinik 2018“ tragen dürfen.

Was die Beschäftigten der GLG Fachklinik Wolletzsee besonders freut, ist die nachgewiesene Reputation ihres Hauses – aus der Sicht von Ärzten, Patienten und Sozialdiensten. Auch das umfangreiche medizinische und therapeutische Angebot wie zum Beispiel die Golf-Reha und wichtige Ausstattungsmerkmale wie etwa das neue computergestützte Armlabor wurden berücksichtigt. „Wir wollen uns damit nicht zufrieden geben, sondern weiter daran arbeiten, dass wir unserem guten Ruf auch gerecht werden“, verspricht Günter Janz mit Blick auf die Zukunft.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer