Mobilitätkonferenz zum Thema „Lernort Europa: Chancen durch berufliche Bildung“

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Unter dem Titel „Lernort Europa: Chancen durch berufliche Bildung“ veranstaltet der IB Süd vom 6. bis 7. Februar 2017 im Stuttgarter Rathaus eine Konferenz zur Förderung der internationalen Beruflichen Bildung.

Auslandserfahrungen fördern die Erhöhung von Flexibilität und berufliche Mobilitätsbereitschaft, Voraussetzungen die heutzutage vom Arbeitsmarkt immer mehr gefordert werden. Mobilität im Rahmen einer Berufsausbildung ist allerdings immer noch nicht weit verbreitet. Mit der Veranstaltung soll u.a. Auszubildenden und Berufsschüler*innen die Möglichkeit geboten werden, sich über Mobilitätsprojekte zu informieren und sich in Workshops mit der Thematik praktisch zu beschäftigen. Darüber hinaus bietet die Konferenz Raum für fachlichen Austausch, Vernetzung und die Vorstellung aktueller Mobilitätsprojekte.

Der Vormittag der Veranstaltung wird durch einen Impulsvortrag zum Thema: „Lernort Europa“ von Berthold Hübers, Mitarbeiter der Nationalen Agentur „Bildung für Europa“ beim Bundesinstitut für Berufsbildung (Na-BIBB) eröffnet. Im Anschluss erhalten die Teilnehmenden im Rahmen eines World Cafés, die Möglichkeit sich über verschiedene Sichtweisen zum Thema Transnationale Mobilität auszutauschen.
Am Nachmittag besteht dann die Möglichkeit sich in verschiedenen Workshops praktisch mit Vorteilen und Herausforderungen von Auslandsmobilitäten zu befassen.

Der zweite Tag wendet sich insbesondere an Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMU) und deren Auszubildenden, die mehr über Rahmenbedingungen von Auslandspraktika in der Berufsbildung erfahren oder sich mit Absolventen eines Auslandspraktikums austauschen möchten. Im Workshop „Unternehmen goes international“ können Interessierte mehr zum Thema transnationale Rahmenbedingungen für work based learning in der Berufsbildung erfahren.
Mit dem Vortrag „Ich bin dann mal weg! – Gelingensfaktoren und Herausforderungen für Auslandspraktika in der Berufsbildung“ eröffnet Dr. phil. Gregor Thurnherr vom Zentrum für berufliche Weiterbildung in St. Gallen / Schweiz, diesen Tag.

Zu der Veranstaltung werden ca. 100 Teilnehmende aus Baden- Württemberg und dem europäischen Ausland erwartet. Es handelt sich dabei um Vertreter*innen der KMUs, Auszubildende, Lehrkräfte Beruflicher Schulen und Mitarbeitende aus Bildungsorganisationen sowie Vertreter*innen von Kammern, Innungen und Bildungseinrichtungen, auch aus den Partnerstädten Stuttgarts.

Die Konferenz wird von der Robert Bosch Stiftung im Rahmen des Programms „Mehr Chancen durch grenzüberschreitende Mobilität in der beruflichen Bildung“ gefördert.
Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter: www.ib-kos.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.