Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 47971

Kleine Fußballhelden am Bodensee

Internationale Bodensee Tourismus GmbH engagiert sich für den Nachwuchs

(lifePR) (Romanshorn/Langenargen, ) Ein schwimmendes Spielfeld, spannender Sport und fröhlich lauter Torjubel. 16 U-11 Teams kämpften dieses Wochenende in Romanshorn und Langenargen um den Einzug ins Viertelfinale der Bodensee Mini-EM. Die Finalspiele finden am 15. Juni in Bregenz statt.

Nach dem Spielplan der aktuellen Europameisterschaft spielen österreichische, deutsche und Schweizer U-11 Teams um den begehrten Pokal der Bodensee Mini-EM. Das Besondere - die Bodensee Mini-EM, initiiert von der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH (IBT), wird auf einem schwimmenden Spielfeld ausgetragen. Auf zehn schwimmenden Ponton-Fähren wurde vom Technischen Hilfswerk (THW) ein klassisches Soccerfeld mit den Maßen 15x30 Metern, Kunstrasen und umlaufender Bande errichtet. Dieses Wochenende fanden die Gruppenspiele in Romanshorn und Langenargen statt.

Junge Talente

Während die echte Schweizer Nationalmannschaft einen erdenklich schlechten Auftakt bei der Europameisterschaft hatte, zeigte der Stützpunkt Kreuzlingen wie man in den Trikots der Schweizer Nationalmannschaft Gruppensieger wird. Weder die gegnerischen Mannschaften, noch das schaukelnde Spielfeld brachte die Jungs aus dem Konzept. Mit einem Torverhältnis von 26:7 belegten die jungen Talente überlegen den ersten Platz der Gruppe A. Tüchtig gekämpft haben auch die Spieler des FC Herisau in den türkischen Trikots. Sie errangen den zweiten Platz und dürfen somit ebenfalls zu den Finalspielen nach Bregenz fahren.

Volksfest in Langenargen

Bei tollem Wetter und buntem Rahmenprogramm pilgerten rund 5.000 Fans zur Bodensee Mini-EM nach Langenargen. Frenetisch anfeuernde Fußball-Familien sahen spannende, hochklassige Spiele. In der Gruppe B siegte Polen (FV Ravensburg) vor Kroatien (VfB Friedrichshafen), in der Gruppe C Holland (SC Gottmadingen-Bietingen) vor Rumänien (FC Tannheim).

Auf dem Seeweg wird das Spielfeld nun nach Bregenz gebracht. Dort finden am Samstag die Spiele der österreichischen Teams (Gruppe D) sowie am Sonntag die Viertel-, Halbfinale und das Finale statt.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer