Public Viewing zu Beethovens Neunter

Enrique Sánchez Lansch (lifePR) ( Bonn, )
Kurt Masur dirigiert beim Beethovenfest Bonn 2008 alle neun Beethoven Symphonien an vier Abenden. Das abschließende Konzert des Maestros mit dem Orchestre National de France am 10. September wird aus der Beethovenhalle auf eine Großbildeinwand auf dem Bonner Marktplatz übertragen. Das Konzert mit Beethovens Symphonien Nr. 8 und Nr. 9 ist bereits seit langem ausverkauft, ebenso wie die anderen drei Konzerte mit den Symphonien Nr. 1 bis Nr. 7. Bei freiem Eintritt können mehrere tausend Zuhörer beim Public Viewing in der Bonner Innenstadt einem herausragenden Konzert mit einem hochklassigen Solistenquartett in Beethovens Symphonie Nr. 9. lauschen: Melanie Diener, Carolin Masur, Pavol Breslik und Hanno Müller-Brachmann und der Choeur de Radio France übernehmen die Gesangspartien im 4. Satz mit der finalen "Ode an die Freude".

Bereits über die Hälfte der 60 Konzerte des Beethovenfestes Bonn 2008 sind ausverkauft, darunter die vier Abende des Beethoven-Symphonien-Zyklus mit Kurt Masur. Für das letzte Europa-Konzert Lorin Maazels mit The New York Philharmonic gibt es nur noch wenige Restkarten (12.9.), ebenso wie für das Gastspiel von Riccardo Chailly und dem Gewandhausorchester Leipzig (14.9.).

Die Vielfalt der Veranstaltungen und Spielstätten des Beethovenfest Bonn 2008 unter dem Motto "Macht. Musik." zeigt sich in den Konzerten mit den Prinzen (31.8., TMobile Forum), Herrn Rössler und seinem Tiffany Ensemble (31.8., MS Rheinenergie) der Klezmer Musik mit David Orlowsky (4.9., Volksbankhaus), dem Konzert "Jews in Jazz" mit Andrej Hermlin und dem Swing Dance Orchestra (12.9., Kursaal Bad Honnef) ebenso wie bei Daniel Hopes Beschäftigung mit Komponisten aus Theresienstadt (20.9., Altes Wasserwerk) und Annette Dasch' barockem Liederabend (21.9., Gästehaus Petersberg). Für diese Konzerte gibt es noch Tickets.

Karten sind auch noch verfügbar für die Orchesterkonzerte mit dem Beethoven Orchester Bonn unter Leitung von HK Gruber (31.8.), mit András Schiff und der Cappella Andrea Barca (3.9. und 5.9.), mit dem WDR Rundfunkorchester unter Leitung von Helmuth Froschauer (11.9.), dem Anton-Rubinstein-Orchesters des St. Petersburger Konservatoriums beim Orchestercampus von Deutscher Welle und Beethovenfest Bonn (20.9. und 24.9.), den Hamburger Symphonikern unter Leitung ihres zukünftigen Chefdirigenten Jeffrey Tate (27.9.) und für das Abschlusskonzert mit den Bamberger Symphonikern mit Jonathan Nott (28.9.)

Für das Beethovenfest Bonn 2008 gibt es 39.000 Eintrittskarten für 60 Veranstaltungen in 24 Spielstätten in Bonn und Umgebung. Über zwei Drittel der Konzerte sind exklusiv für das Beethovenfest Bonn kreierte Projekte.

Die Programmübersicht und das ausführliche Programmbuch zum Beethovenfest Bonn 2008 können unter info@beethovenfest.de oder unter der Telefonnummer 0228-20 10 345 angefordert werden.

Eintrittskarten erhalten Sie bei Bonnticket im Vorverkauf
- telefonisch unter 0180 - 500 18 12 (aus dem deutschen Festnetz 0,14 € / Min) (Mo-Fr 9-19 Uhr, Sa 10-15 Uhr), aus dem Ausland: +49 (0) 180 - 500 18 12 (Gebühren abhängig von ausländischen Netzbetreibern)
- per Fax unter +49 (0) 228 - 910 41 914
- per E-Mail unter beethovenfest@bonnticket.de
- im Internet unter www.bonnticket.de oder www.beethovenfest.de
- schriftlich an das Beethovenfest Bonn oder an: BONNTICKET, Adenauerallee 131, D-53113 Bonn

Fotos der Künstler und Spielstätten des Beethovenfestes Bonn 2008 können im Internet unter www.beethovenfest.de heruntergeladen werden
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.