Samstag, 18. November 2017


Gartenstadt Werdersee: Erfolgreicher Projektstart für Bremer Großprojekt

Ein Baggerstich startete erfolgreich die Arbeiten an einem der größten Bauprojekte Bremens der kommenden Jahre

Bremen, (lifePR) - Am vergangenen Freitag, dem 3. November 2017 gab Dr. Joachim Lohse, Bremer Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, gemeinsam mit den Vertretern der „Projektgesellschaft Gartenstadt Werdersee“ und der GEWOBA das Startsignal, als per Bagger die ersten Meter Erde bewegt wurden.

Auf dem Grundstück an der Habenhauser Landstraße, direkt am Werdersee und neben dem Friedhof Huckelriede gelegen, entstehen in den kommenden Jahren insgesamt 590 Häuser und Wohnungen. Etwa 380 Reihen- und Dop-pelhäuser sowie Eigentumswohnungen baut dort die Projektgesellschaft Werdersee (PGW). Weitere circa 210 öffentlich geförderte Wohnungen wird die GEWOBA an diesem neuen Standort bauen.

Mit dem Baggerstich startete nun symbolisch der erste Bauabschnitt des Großprojektes, dessen Vertriebsstart für Winter 2017/2018 vorgesehen ist. Das gesamte Projekt wird in drei Bauabschnitten bis Ende 2024 realisiert.

Zum Baggerstich waren unter anderem Dr. Joachim Lohse, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr sowie Peter Sakuth, Senator a.D., und Uwe Schierloh als Vertreter der PGW sowie die GEWOBA anwesend und gaben in kurzen Ansprachen einen Ausblick auf das Projekt. "Die ersten Menschen werden hier im Frühjahr 2019 wohnen" versprach Peter Sakuth.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

INTERHOMES AG

Mit über 10.000 bundesweit gebauten Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern und Eigentumswohnungen seit 1968, einem Umsatz von 137 Mio. EUR (2016) und über 180 Mitarbeitern bundesweit ist die INTERHOMES AG heute einer der großen Bauträger Deutschlands. Das Ziel: begeisterte Kunden! Und natürlich begeisterte Mitarbeiter! Dafür stehen die Auszeichnungen "familienfreundlicher Arbeitgeber" (2010, 2014, 2017) und "Great Place to Work" (2012, 2013, 2017). Für seine hohe Kreditwürdigkeit und Bonität wird das Unternehmen seit Jahren in Folge für mit der Bestnote "1" ausgezeichnet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer