Donnerstag, 23. November 2017


Nasse Straßen: Kein Problem!

Essen, (lifePR) - Auch wer bei feinstem Sonnenschein startet, kann unterwegs von Regenwolken eingeholt werden. Geht es für mehrere Tage auf Tour, sollte man sich schon im Vorfeld auf mögliche Regenetappen vorbereiten. Wir zeigen, worauf zu achten ist.

Grip
Mit guten Reifen ist das Fahren bei Nässe kein großes Problem. Klar, dass uns dabei natürlich spürbar weniger Grip zur Verfügung steht als auf trockener Fahrbahn, so dass weniger Schräglage selbstverständlich ist. Ein sensibler Umgang mit Gas und Bremse ist ebenso angesagt, moderates und angepasstes Tempo versteht sich dabei von selbst. Abrupte und hastige Fahrmanöver sind zu vermeiden. Drehzahlen niedrig halten und lieber einen Gang höher wählen. Alles in allem ein weicher, runder und besonders vorausschauender Fahrstil eben. Vorsicht auf Fahrbahnmarkierungen, Bitumenstreifen und Kopfsteinpflaster. Auch Kanaldeckel werden jetzt extrem rutschig.

Bremsen
Antiblockiersysteme sind hier natürlich in ihrem Element und können recht problemlos auch auf Nässe erstaunliche Verzögerungswerte erreichen. Ohne ABS muss dagegen mit Feingefühl dosiert und vor allem nicht ruckartig gebremst werden, damit das Vorderrad nicht blockiert. Wichtig dabei ist in jedem Fall hinten kräftig mitzubremsen.

Sicht
Oftmals wird durch vom Vordermann aufgewirbelte Nässe die Sicht erschwert. Hier empfiehlt es sich mehr Abstand aufzubauen. Zudem kennt jeder das lästige Beschlagen des Visiers. Bessere Sicht und damit zusätzliche Sicherheit verschaffen hier Beschlag hemmende oder doppelwandige Visiere. Die so genannten Pinlock-Visiere verhindern mit Hilfe einer zweiten Scheibe das unangenehme Beschlagen. Wie bei einer Doppelverglasung verhilft die entstandene Luftkammer zwischen innerer und äußerer Scheibe zu besserem Durchblick. Mit diesen Visieren können die meisten Helme nachgerüstet werden.

Fahrer und Gepäck
Wer gut gegen Nässe geschützt ist, steigert sein Wohlbefinden und damit die aktive Sicherheit unterwegs. Für Fahrer mit Textilanzügen ist die Regenkombi eine Empfehlung. Sofern das Leder nicht wasserabweisend (hydrophobiert) ist, kommen Fahrer in Lederbekleidung um die schützende Regenpelle in den meisten Fällen nicht herum. Denken Sie daran auch ihr Gepäck entsprechend wetterfest zu machen. Übrigens: Ein gummierter Visierwischer am linken Zeigefinder kann als „Scheibenwischerersatz“ bei Regen schnell wieder den Durchblick bringen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer