Münsters Büromarktstudie veröffentlicht: Höchststände ausgewiesen

Die Zwei-Millionen-Marke ist geknackt

(lifePR) ( Münster, )
Münsters Büromarkt hat 2007 neue Höchststände verzeichnet: Der Büroflächen-Bestand kletterte um rund 40.000 auf zirka 2.010.000 Quadratmeter, erklärte die Wirtschaftsförderung Münster heute bei der Vorstellung der Büromarktstudie 2008. Erfreulich auch: 62.000 Quadratmeter Büroflächen wurden 2007 neu vermietet. Das sei der höchste Umsatz von Mietflächen, der jemals in Münster festgestellt wurde, betonten die Immobilienexperten.

Beim Vermietungsergebnis übertrifft das Jahr 2007 sogar das Erfolgsjahr 2005. Damals war durch eine Großanmietung der Deutschen Telekom AG von zirka 24.000 Quadratmetern der Mietflächenumsatz mit 56.000 Quadratmetern ähnlich groß. Im Jahr 2007 jedoch haben laut Wirtschaftsförderung sowohl zahlreiche Vermietungen in kleinen bis mittleren Flächeneinheiten als auch verschiedene Großanmietungen zum guten Ergebnis beigetragen.

Das Leerstandsergebnis ist auf zirka 114.000 Quadratmeter angewachsen, mit rund 12.000 Quadratmetern aber geringer gestiegen als befürchtet. Im Vergleich zu anderen bundesdeutschen Bürozentren liegt Münster mit 5,7 Prozent aktuell über den Werten von Essen (4,8 Prozent), Dortmund (4,0 Prozent) oder Bremen (3,1 Prozent), aber unter den Werten von Hamburg (6,3 Prozent), Köln (8,7 Prozent), München (9,6 Prozent) oder Düsseldorf (10,9 Prozent). Den größten Anteil am Gesamtleerstand haben in Münster leerstehende Großflächen, wie sie beispielsweise ehemals von der Telekom genutzt wurden. Rund 70.000 Quadratmeter betreffen zurzeit Flächen in unsaniertem oder weniger marktgängigem Zustand. Der Revitalisierung von Büroflächen will sich die Wirtschaftsförderung zukünftig verstärkt widmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.