Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 912666

FondsSuperMarkt Engelplatz 59-61 63897 Miltenberg, Deutschland http://www.fonds-super-markt.de/
Ansprechpartner:in Frau Jutta Kiffe +49 9371 9486720
Logo der Firma FondsSuperMarkt

Peter Rieder Vermögen - Best Select: Die besten Fonds in einem Depot

(lifePR) (Miltenberg, )
Viele Fonds, egal ob Aktien- oder Rentenfonds, mussten in diesem Jahr erstmals wieder deutlich Federn lassen. Das von der Peter Rieder Vermögen AG unter dem Namen "Best Select" gemanagte Fondsdepot konnte demgegenüber Verluste erfreulich reduzieren und liegt seit Auflegung weiterhin nur hauchdünn unter seinen selbstgesteckten Zielen. Peter Rieder, Geschäftsführer und Portfolioberater, erklärt im Interview das Anlagekonzept und die Hintergründe für das erfolgreiche Abschneiden seiner Fondsvermögensverwaltung, die seit 2016 am Markt ist.

Das von Ihnen gemanagte Fondsportfolio folgt einem Core-Satellite-Ansatz. Können Sie diesen bitte kurz erklären?

Peter Rieder: Core-Satellite-Ansatz heißt für uns, dass wir den Großteil des Portfolios mit den bekannten Märkten wie USA und Europa abdecken. Als Beimischung spielen wir interessante Schwellenländer und vor allem spannende Zukunftsmärkte. Diese halten wir aber mit eher kleinen Anteilen im überschaubaren Rahmen, damit wir insgesamt eine möglichst kontinuierliche Wertentwicklung für unsere Anleger liefern können.

Herr Rieder, was ist die Grundidee Ihrer Fonds-Vermögensverwaltung? Warum und für wen bieten Sie diese an?

Peter Rieder: Unsere Grundaussage ist, dass wir für unsere Anleger eine Rendite von mind. 5,0 % p.a. (nach Abzug der Kosten auf Ebene der Vermögensverwaltung sowie der Fondskosten) bei einer Volatilität von deutlich unter 10 % anstreben (nicht garantiert), wenn sie uns ihr Kapital mindestens für 5 Jahre anvertrauen. Dies können wir nur erreichen, wenn wir in schwierigen Zeiten die Verluste stark begrenzen. Bei den zwei großen Krisen – „Corona“ in 2020 sowie dieses Jahr mit der aktuellen Triple-Krise „Ukraine – Lieferkettenproblematik – Inflationsdynamik“ – konnten wir durch rechtzeitiges Zurückfahren der Aktienquote die Drawdowns erfreulicherweise stark abmildern. Gerade weil wir in guten Zeiten beispielsweise nicht 8 oder 10 % Performance anstreben, sichern wir immer wieder rechtzeitig ab, um unser Ziel zu erreichen.

Im laufenden Jahr haben Sie ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Wie ist Ihnen dies gelungen angesichts der Tatsache, dass Aktien und Anleihen gleichzeitig deutlich gefallen sind?

Peter Rieder: Wir sind am 11.05.2016, also vor über 6 Jahren ans Netz gegangen mit unserer Strategie und konnten nun für unsere Anleger (per 03.08.22022) eine Rendite von 4,86 % p.a. erreichen, was unserem Ziel doch sehr nahe kommt. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir bis zum Jahresende wieder eine 5 vor dem Komma stehen haben werden. Der temporäre Rückgang seit 01.01.22 mit ca. 6,3 % – angesichts der teilweise dramatischen Einbrüche der Märkte – stimmt uns durchaus froh, denn dies zeigt zum Einen die Stabilität unseres Portfolios und gibt uns zum Anderen die realistische Möglichkeit, diese doch sehr überschaubaren Rückgänge schnell wieder wettzumachen. Als junger Wertpapierberater bei meinem damaligen Haus „Dresdner Bank“ in den 90er Jahren habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Kunden eine möglichst stressfreie Entwicklung Ihrer Portfolios schätzen. Für eine attraktive Performance von meinetwegen 15 % oder 20 % in einem Jahr mit einem Rückgang von 30 % im nächsten Jahr hat man keine guten Gespräche mit seinen Kunden. Insofern ist es unser oberstes Ziel – wie bereits oben dargestellt –, dass wir eine möglichst gute Glättung der Wertentwicklung unserer Best Select-Strategie hinbekommen. Dafür schaue ich mir die Werte jeden einzelnen Tag an, ohne aber aktionistisch hin und her zu tauschen.

Wie gehen Sie bei der Auswahl der einzelnen Fonds vor? An welchen Parametern orientieren Sie sich hier?

Peter Rieder: Es gibt über 10.000 Fonds, auf die wir grundsätzlich zurückgreifen könnten. Als besonderes Auswahlkriterium unserer Fonds schauen wir uns immer den jeweiligen verantwortlichen Fondsmanager an. Ich vergleiche das immer mit einem Zahnarzt: Jeder hat grundsätzlich die gleiche Ausbildung, die gleichen Informationsmöglichkeiten, identische Geräte zur Verfügung – aber es gibt nun mal gute und weniger gute Zahnärzte. Es geht am Ende immer um die handelnden Personen! So ist es eben auch bei den Fondsmanagern: Alle sind im gleichen Markt unterwegs, haben die gleichen Informationsmöglichkeiten und kommen doch zu unterschiedlichen Entscheidungen. Wir arbeiten gerne mit den erfolgreichsten Managern zusammen!

Das aktuelle Fondsportfolio enthält auch zwei Fonds aus dem Hause PRIMA, den Nachhaltigkeitsfonds PRIMA – Global Challenges und den flexibel gemanagten Aktienfonds PRIMA – Globale Werte. Warum haben Sie diese Fonds ausgewählt?

Peter Rieder: PRIMA bietet als Fondsinitiator verständliche, robuste Fondskonzepte an und lässt sie von Top-Vermögensverwaltern managen. Die beiden Fonds in unserem Fondsportfolio, von ACATIS (Dr. Hendrik Leber) bzw. der Shareholder Value Management AG (Frank Fischer) gelenkt, verfolgen überzeugende Anlagekonzepte und haben in den letzten Jahren entsprechend gute Ergebnisse erzielt. PRIMA - Global Challenges investiert in Aktien von Unternehmen, die einen wegweisenden Beitrag zu einer Entwicklung im Sinne der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen leisten. PRIMA - Globale Werte ist ein flebibel gemanagter Value-Fonds, der nach günstig bewerteten Aktien von Unternehmen mit strategischen Wettbewerbsvorteilen und stabilem Cashflow sucht.

Welche Rolle spielt das Thema Nachhaltigkeit generell in Ihrer Fondsauswahl?

Peter Rieder: Wir haben in erstklassige nachhaltige Fonds investiert, wie z. B. den PRIMA – Global Challenges. Es geht hier nicht nur darum, dass man vermeintlich gut dasteht und „grün“ investiert, sondern es werden aus unserer Sicht sehr wohl die Umsätze und Gewinne in diesen nachhaltigen Themen entstehen (Energiewende, E-Mobilität, Wasserstoffantriebe usw.).

Investieren Sie auch in China und anderen Schwellenländern?

Peter Rieder: Wir waren einige Jahre in China investiert, haben diese Position mit sehr hohen Gewinnen im letzten Jahr aufgelöst und sind nach Indien gegangen. Wir sehen hier riesige Potentiale bei der größten Demokratie der Welt mit ca. 1,3 Mrd. Einwohnern. Aber wir bleiben mit ca. 5 % bei unserem eher vorsichtigen Ansatz.

Kommen wir noch zu Ihrer Person und Ihrem Unternehmen. Über welche Erfahrungen und Ressourcen verfügen Sie als Manager der von Ihnen angebotenen Fonds-Vermögensverwaltung?

Peter Rieder: Ich bin seit über 30 Jahren in der Wertpapier- bzw. Vermögensberatung tätig. Ich habe vor der Gründung meines eigenen Unternehmens im Jahre 1999 für Häuser wie Dresdner Bank, Commerzbank und AXA im Bereich Portfolioentwicklung und -zusammenstellung gearbeitet und habe bis zum heutigen Tag nicht aufgehört dazuzulernen. Auch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten möchte ich mich diesem Thema voll und ganz widmen. Es macht einfach Spaß!

Abschließend: Wie schätzen Sie die Finanzmärkte und die makroökonomischen Rahmendaten bis Ende des Jahres und im nächsten Jahr ein? Was sind aus Ihrer Sicht die größten Chancen und Risiken?

Peter Rieder: Unsere Markteinschätzung bleibt trotz der unbestritten extremen Herausforderungen, wie Klimawandel, Krieg, Deglobalisierungstendenzen, Energie, Inflation, Währungsturbulenzen usw., vom Grunde her positiv. Warum? Wir sehen im Gegensatz zu den viel beschworenen 70er Jahren ein enormes Innovationspotential in fast allen Wirtschaftsbereichen. Unser Leben wird sich ob wir wollen oder nicht in einem noch rasanteren Tempo als bisher bis in die letzten privaten Lebensbereiche hinein verändern. Dies zu beschreiben würde hier den Rahmen deutlich sprengen. Aber genau da sehen wir sehr attraktive Chancen für die Entwicklung von Unternehmen. Leider werden nicht alle dabei sein – so ist es nun mal. Wir streben an, dass wir mit Fondsmanagern arbeiten, die die richtigen Zukunftsthemen erkennen und mit den besten Werten besetzen. Ich gehe im Übrigen davon aus, dass wir innerhalb der nächsten 10 – 15 Jahre weit höhere Indizes sehen werden als heute.

Produktdetails: Peter Rieder Vermögen – Best Select

Depotbank FIL Fondsbank
Risiko- und Ertragsprofil (SRRI) 5 von 7
Einstiegsentgelt 2 % zzgl. USt
Lfd. Gesamtvergütung (zzgl. Fondskosten) 1,61 %
Einmalanlage Ab 100.000 EUR
Sparplan Ab 500 EUR mtl.
Entnahmeplan Ab 100 EUR mtl.
Auflegung 11.05.2016
Fondsvolumen 17,8 Mio. Euro (31.07.2022)
Wertentwicklung seit Auflage 34,42 % kumuliert / 4,87 % durchschnittlich p.a. (per 31.07.2022)

Über die Peter Rieder Vermögen AG

Mit Sitz im oberbayerischen Waldkraiburg ist die Peter Rieder Vermögen AG ein unabhängiger Finanzdienstleister. Der Gründer Peter Rieder ist seit 1999 als unabhängiger Finanzberater selbständig tätig, woraus sich im Lauf der Jahre die Peter Rieder Vermögen AG entwickelt hat. Ein Team aus sechs Kollegen steht für unabhängige und bedarfsgerechte Vermögensberatung. Für jeden Kunden werden passgenaue Anlagekonzepte erarbeitet zur Erreichung seiner individuellen Ziele bei der Vermögensanlage, der Altersvorsorge, dem passenden Versicherungsschutz oder der langfristigen Vermögensplanung.

Zentraler Baustein sind strukturierte Wertpapierdepots, bei denen immer ein passendes und vertretbares Maß aus Chance und Risiko im Vordergrund steht. Hierfür erhielt die Peter Rieder Vermögen AG erst im Juli 2022 eine Auszeichnung als „Beständigster Vermögensmanager bei Performance und Risiko 2021“. Ein weiterer essentieller Baustein zur langfristig stabilen Vermögensanlage sind Sachwertanlagen, die nicht börsennotiert sind.

FondsSuperMarkt

FondsSuperMarkt ist mit mehr als 24.000 angebotenen Produkten und sieben Partnerbanken – darunter comdirect und ebase – eine der führenden Fondsplattformen im Internet. Rund 15.000 Kunden vertrauen bereits auf das Angebot des unabhängigen Vermittlers von Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag. Dabei richtet sich FondsSuperMarkt an Anleger, die kostenbewusste Selbstentscheider sind und bietet diesen neben einer einzigartigen Zahl von Fonds mit 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag u. a. umfangreiche Analysetools zur Fondsauswahl. Zu den dauerhaft günstigen Konditionen zählt neben dem komplett entfallenden Ausgabeaufschlag bei den meisten Fonds beispielsweise ein kostenloses ebase-Depot bereits ab einem Depotvolumen von 1.500 Euro. FondsSuperMarkt gehört zur Miltenberger Finanzgruppe, die aktuell Kundenvermögen von rund 866 Mio. Euro betreut. Weitere Informationen unter www.fonds-super-markt.de. Stand: Januar 2022

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.