Freitag, 24. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 45412

Region bleibt Beschäftigungsmotor

(lifePR) (Osnabrück, ) Der IHK-Bezirk Osnabrück-Emsland konnte sich erneut als Beschäftigungsmotor in Niedersachsen behaupten und schneidet auch im Bundesvergleich überdurchschnittlich ab. Dies geht aus jetzt veröffentlichten Daten der statistischen Landesämter für das Jahr 2006 hervor. Demnach lag die Region mit einem Anstieg der Erwerbstätigenzahl um 1,8 % auf rund 460.000 Personen an der Spitze aller IHK-Bezirke in Niedersachsen. Das Wachstum fiel rund drei Mal stärker aus als im Landes- und Bundesdurchschnitt (+0,6 %).

Den größten Zuwachs in der Region verzeichnete die Grafschaft Bentheim mit einem Plus von 2,8 %, gefolgt vom Landkreis Emsland mit 2,6 %. Bundesweit belegten die Landkreise damit die Ränge 12 und 13. Stadt und Landkreis Osnabrück gehörten mit Zuwachsraten von 1,0 und 1,2 % zum oberen Drittel aller deutschen Landkreise und kreisfreien Städte.

Für mehr Beschäftigung in der Region sorgte vor allem der Dienstleistungssektor, der knapp 6.500 zusätzliche Erwerbstätige aufnahm. Auch die regional breit aufgestellte Industrie unterstützte den Positivtrend. Das Verarbeitende Gewerbe meldete ein Plus von rund 300 Erwerbstätigen. In allen anderen niedersächsischen IHK-Bezirken ging die Beschäftigung in diesem Wirtschaftszweig zurück.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer