Eröffnungsforum des Welcome Centers Nordschwarzwald

Bericht über erste Erfolge - Podiumsgespräch zur Willkommenskultur

(lifePR) ( Pforzheim, )
Seit nunmehr fast zwei Monaten arbeitet das Welcome Center Nordschwarzwald (WCN) und hat inzwischen erste Erfolge zu verzeichnen. Gut 25 Beratungsgespräche wurden bislang sowohl mit Fachkräften als auch Unternehmen aus der Region Nordschwarzwald geführt. "Dem Ziel, eine umfassende Willkommenskultur in der Region zu entwickeln, um ausländischen Fachkräften einen guten Start zu ermöglichen und sie dauerhaft hier zu halten, sind wir in den vergangenen Wochen einen ersten Schritt näher gekommen", sagt Stefan Dinter, Leiter des Welcome Centers Nordschwarzwald.

Besonders gut gelungen sei ihnen das im Fall der vierköpfigen portugiesischen Familie Graca, die im August nach Deutschland gekommen ist und zunächst auf einem Campingplatz lebte. Mit Hilfe des WCN konnte die Familie vorübergehend im Ferienpark Schellbronn einquartiert werden, bevor sie Anfang Oktober in eine Wohnung der Wohnungsbaugenossenschaft Huchenfeld ziehen wird. Der jüngere Sohn ist inzwischen eingeschult, die 17-jährige Tochter besucht künftig die Johanna Wittum Schule. Der Vater ist Anlagenmechaniker, hat zuletzt vier Jahre in den USA gearbeitet, spricht fünf Sprachen fließend und ist aktuell noch auf der Suche nach einem Arbeitgeber. Die Mutter hat einen Job als Reinigungskraft angenommen. Für die Familie steht fest: Sie wollen ihr eigenes Auskommen verdienen, sich hier eine Existenz aufbauen.

Diese und weitere Erfolge der Arbeit des WCN werden am Mittwoch, 01.Oktober, von 15 bis 17 Uhr, im IHK-Haus Pforzheim, Dr.-Brandenburg-Str.6, im Rahmen eines Eröffnungsforums näher vorgestellt. Ziel ist es außerdem, Netzwerkpartnern und Vertretern von Unternehmen Gelegenheit zum Austausch zu geben. Auch Familie Graca wird Rede und Antwort stehen und aus Sicht der ausländischen Fachkraft über ihre Erfahrungen und Eindrücke sprechen.

Herr Ministerialdirektor Guido Rebstock hält ein Grußwort zur Bedeutung der Welcome Center im Land. Dr. Dorothee Kaiser spricht zu den Chancen, die ausländische Fachkräfte für Unternehmen bieten. Anschließend moderiert sie das Podiumsgespräch, in welchem verschiedene Perspektiven hinsichtlich einer umfassenden Willkommenskultur in Gesellschaft und Unternehmen erörtert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.