IHK: Unseriöse Anrufer und Berater unterwegs

(lifePR) ( Essen, )
In den letzten Tagen ist die Industrie- und Handelskammer zu Essen (IHK) darauf aufmerksam gemacht worden, dass Personen versucht haben, sich mit dem Hinweis, sie würden hinsichtlich des Energiepasses mit der IHK kooperieren, Zugang zu Gebäuden zu verschaffen.

Die IHK weist ausdrücklich darauf hin, dass sie niemanden beauftragt hat, Energiepässe auszustellen bzw. vorbereitende Maßnahmen zur Erstellung vorzunehmen.

Der neue Energiepass muss nur bei Vermietung oder Verkauf von Gebäuden auf Verlangen des Interessenten vorgelegt werden. Er darf nur von Experten mit bestimmter Qualifikation ausgestellt werden. Der Eigentümer muss sich in dem Fall selbst an einen Aussteller wenden.

Ebenfalls ist die IHK in den letzten Wochen aus Unternehmenskreisen vermehrt darauf aufmerksam gemacht worden, dass sich - vermeintliche - IHK-Mitarbeiter/innen telefonisch bei ihren Mitgliedern melden, um "geschäftliche Daten" per Telefon, Post oder E-Mail abzufragen.

Die IHK weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich zum einen nicht um Mitarbeiter/innen ihres Hauses handelt und zum anderen die IHK auch nicht auf diesem Wege Auskünfte bei ihren Mitgliedsunternehmen abfragt.

Informationen zum Energiepass finden Sie unter: www.essen.ihk24.de Dok. Nr.: 15692
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.