Samstag, 25. November 2017


IMMOVATION – Alle großen Gewerberäume auf dem Salamander-Areal vermietet

Erfolgreiche Revitalisierung eines Industriedenkmals in Kornwestheim

Kornwestheim, (lifePR) - Mit dem Abschluss von Mietverträgen mit dem Top Sports Fitness-Club über 1.700 Quadratmeter, der Foxboro Eckardt GmbH mit 1.240 Quadratmetern sowie Bikesnboards über 463 Quadratmeter, sind die letzten großen Flächen auf dem Salamander-Areal vermietet, meldet die IMMOVATION-Unternehmensgruppe. Sie revitalisiert das Industriedenkmal, das insgesamt über knapp 64.000 Quadratmetern vermietbarer Gewerbefläche verfügt.

Der Top Sports Fitness-Club eröffnet mit dem Studio auf dem Salamander-Areal bereits seine vierte Filiale. Ab Oktober öffnet der Club seine Türen an 365 Tagen im Jahr für Fitnessbegeisterte. Der Einzug der Foxboro Eckardt GmbH ist für das Jahresende geplant. Der Hersteller von Mess- und Regeltechnik zieht von Stuttgart auf das Salamander-Areal. Für das Unternehmen des französischen Schneider Electric Konzerns werde aktuell eine große entkernte Fläche dem Bedarf des Mieters entsprechend ausgebaut. Sie befindet sich in einem der ehemaligen Produktionsgebäude im 4. Obergeschoss. Mit dem Einzug der Bikesnboards GmbH & Co. KG wird die Palette der Einzelhandelsgeschäfte auf dem Salamander-Areal erweitert. Mit dem Spezialisten für Sportartikel können sich voraussichtlich ab Ende des Jahres Freunde des Drahtesels, Skateboarder und Fans von Trendsportarten wie dem Stand Up Paddling, dem aufrechten Paddeln auf einem Board, über das neue Einkaufsziel auf dem Areal freuen, so das Unternehmen aus Kassel.

Bis auf kleine Restflächen Vollvermietung erreicht

Der Vertragsschluss mit diesen Firmen setzt den Vermietungserfolg der IMMOVATION-Unternehmensgruppe fort. Seit Beginn der Revitalisierung des Industriedenkmals im Jahr 2010 haben sich namhafte Firmen für das Salamander-Areal als neuen Standort in der Region Stuttgart entschieden. Dazu zählen z.B. Alcatel-Lucent Enterprise, die Krankenkasse mhplus, ADP Employer Services und im Dezember 2016 Roche PVT. „Bis auf kleinere Restflächen z.B. für Büros, haben wir jetzt mit den neuen Firmen die Vollvermietung des Areals erreicht“, freut sich Stephanie Wackerbarth, Ansprechpartnerin der IMMOVATION für Verkauf und Vermietung auf dem Salamander-Areal.

Lars Bergmann, Vorstand der IMMOVATION-Unternehmensgruppe, ist zufrieden mit dem Ergebnis der Revitalisierung: „Die erfolgreiche Ansiedlung der Firmen zeigt, dass es uns mit der Mischung aus Einzelhandel, Wohnen und Gewerbe auf dem Salamander-Areal gelungen ist, ein Umfeld zu schaffen, das für Unternehmen im Raum Stuttgart konkrete Vorteile bietet.“ Die hervorragende Verkehrsanbindung mit einer S-Bahnhaltestelle direkt vor dem Areal, gut ausgestattete und großzügige Räumlichkeiten und das im Vergleich zu Stuttgart günstige Mietniveau, habe die Unternehmen überzeugt.

Neubau von Gewerbeflächen

Nach der Vermietung aller großen Gewerbeflächen konzentriert sich der Projektentwickler ganz auf die letzte Revitalisierungsphase des Salamander-Areals, mit der vor allem neuer Wohnraum geschaffen wird. Die ersten Bewohner ziehen bereits Ende September 2017 ein. Neben 121 Wohnungen, die nach Unternehmensangaben bereits alle verkauft sind und einem Rewe-Lebensmittelmarkt, entstehen auch 5 neue Gewerberäume mit Flächen von rund 135 bis 187 Quadratmetern in einem der vier neuen Wohngebäude. Mit den zusätzlichen Gewerbeeinheiten will das Unternehmen weiteren Firmen die Chance bieten, von den Standortvorteilen des Salamander-Areals zu profitieren.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

IMMOVATION Immobilien Handels AG

Der Grundstein für die IMMOVATION AG wurde vor über 25 Jahren gelegt. Seitdem wurde eine Unternehmensgruppe aus 18 Firmen mit rund 90 Mitarbeitern entwickelt. Die Projektierung von Wohnimmobilien und Entwicklungsgrundstücken steht im Mittelpunkt der Unternehmensaktivitäten.

Beispiele für Projekte der IMMOVATION-Unternehmensgruppe sind die Revitalisierung des Industriedenkmals Salamander-Areal in Kornwestheim sowie die Konversion eines ehemaligen Kasernengeländes in Kassel.

Mit dem Projekt "Lingner Altstadtgarten Dresden" plant die IMMOVATION-Unternehmensgruppe den Bau von bis zu 3.000 Wohnungen in zentraler Stadtlage an der Altstadt Dresdens.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer